Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemWebmasterSiteVerification has a deprecated constructor in /mnt/web420/b1/40/52133440/htdocs/leanmagazin2015/plugins/system/webmastersiteverification/webmastersiteverification.php on line 18 Nachhaltige Produktionsoptimierung
Donnerstag, 20. Juni 2019

Nachhaltige Produktionsoptimierung

Scherdel4
Anwenderbericht der SCHERDELGruppe – Werk Leutendorf mit der OEE Systemlösung von OEEsmartVerfasser: Herr Ingo Müller-Meuche, Shopfloor Manager

Die SCHERDELGruppe ist ein wachstumsstarkes, unabhängiges Familienunternehmen mit weltweit insgesamt 29 Standorten. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio beginnend mit der Metallumformung, Montage- und Fügetechnik über Maschinen- und Werkzeugbau bis hin zur Oberflächentechnik. Umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsleistungen runden das Angebot ab. Bei seinem Umgang mit Kunden sowie auch als Arbeitgeber setzt SCHERDEL auf Sicherheit, Zuverlässigkeit, Vertrauen und Weiterentwicklung. Dass wir uns damit auf dem richtigen Weg befinden, zeigen das stabile Umsatzwachstum und die langfristige Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen.

Im Werk Leutendorf werden Druckfedern für den Automobilmarkt gefertigt. Diese werden zu einem bedeutenden Anteil direkt an die OEMs geliefert. Am Standort sind rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Wir arbeiten nach dem Leitbild:

Im Mittelpunkt des unternehmerischen Denkens und Handelns
in der SCHERDELGruppe steht der Mensch

Warum OEE?

Zunächst scheint die OEE als Kennzahl im Widerspruch zu diesem Leitbild zu stehen. Die OEE ist eine klassische Maschinenkennzahl und insofern ohne jeden Personenbezug.
Wir haben jedoch genau aus diesem Grunde die OEE zur zentralen Größe unseres Shop-Floor-Managements und dessen Visualisierung gewählt. So werden nicht die Mitarbeiter selbst verglichen, sondern vielmehr ihre im Team erreichten Leistungen. Von besonderer Bedeutung war hierbei weiterhin der streng engpassbezogene Ansatz.

OEE mit hocheffizienter Installation und Erfassung

Als erster Einsatzort im Herbst 2011 wurde in unserem Standort eine Engpassanlage einer Abteilung gewählt. Dadurch war ein größtmöglicher Hebel bei der Umsetzung von OEE-Steigerungen sichergestellt. 

Mit der Komplettlösung von OEEsmart konnten wir innerhalb weniger Tage die Installation, Schulung und individuelle Anpassung der Datenerfassung realisieren. Die reibungslose Integration wurde insbesondere durch einen begleitenden OEE-Workshop mit den Maschinenbedienern abgesichert. Auch die technische Übergabe erfolgte direkt vor Ort an einem Arbeitstag. Unser technisches Fachpersonal war danach in der Lage selbständig die OEE-Einheit an neuen Anlagen zu installieren und zu betreiben. Der kostenfreie Support durch OEEsmart bei zusätzlichen Anforderungen oder geänderten Einsatzbedingungen wird so nur bedingt in Anspruch genommen.

Gelungener Start

Ausgangssituation:

Scherdel1

Aktuelle Situation

Scherdel2

 

Nach dieser kurzen professionellen Startphase standen uns alle relevanten Statusinformationen der Engpassanlage im kontinuierlichen 24-Stunden-Dienst zur Verfügung. Und das in Echtzeit. Nur wer die mühsame und fehlerbehaftete Erfassung handschriftlich persönlich kennt, wird die eindeutige Verbesserung in der Datenqualität und -verfügbarkeit voll zu schätzen wissen. So sind z.B. Schichtberichte mit Pareto -Auswertungen sämtlicher Anlagenstillstände inklusive der Visualisierung aller Störzeiten jederzeit verfügbar. Insbesondere die graphische Auswertung sämtlicher Verluste und die exakte Analysen direkt vor Ort haben schnell die richtigen Handlungsfelder identifiziert. So waren die vielen Kurzzeitstillstände maßgeblich für die unbefriedigende Maschineneffektivität verantwortlich.

Scherdel3

OEE-Kennzahlen schaffen Transparenz und steigern Motivation und Produktivität

Die gewonnenen Informationen über Qualitäts-, Leistungs- und Verfügbarkeitsgrad konnten von uns unmittelbar in das Shop-Floor-Management integriert werden. Dies ist mit den Daten der OEEsmart Lösung so effizient möglich, da eine direkte und sofortige Verknüpfung zwischen den Störgründen und deren Wirkung auf die OEE-Kenngrößen besteht. Selbstverständlich haben wir die resultierenden Maßnahmen nahtlos in unserem KVP-Prozess umgesetzt.

Somit waren schon im Wochenrythmus merkliche Steigerungen der Produktivität erkennbar. Diese bewirkten die notwendige positive Motivation - um nicht zu sagen Begeisterung - der Maschinenbediener und der leitenden Mitarbeiter.

Resümee

Nach nur einem halben Jahr wurde die Effektivität der Anlage entscheidend erhöht. Und das bei gleichem Personaleinsatz mit einem motivierten Produktionsteam. Nach diesem gelungenen Start in die Anwendung von OEEsmart steht für uns fest: der Einsatz der OEEsmart Systeme gepaart mit dem OEE-Workshop hat sich bereits vielfach amortisiert. Nach der erfolgreichen Beseitigung des Engpasses bereiten wir nun in einem anderen Bereich alles für die nächste Durchsatzerhöhung an einer Anlage vor.

Nähere Informationen, kostenlose Produktvorführung und Seminare finden Sie hier


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.