Donnerstag, 24. August 2017
MPDV Mikrolab GmbH

Industrie 4.0 konkret - In vier Stufen zur „Smart Factory“

Im neuen Whitepaper „Industrie 4.0 konkret“ erfahren Fertigungsunternehmen, wie sie Ihre eigene Produktion schrittweise fit für Industrie 4.0 machen und warum sie dafür ein Manufacturing Execution System (MES) brauchen. Mit einem neuen „Vier-Stufen-Modell“ erklärt MPDV, worauf es zukünftig - also mit Blick auf Industrie 4.0 - in der Produktion ankommt und welche Funktionen moderne Fertigungs-IT dafür mitbringen muss. Der Einsatz eines integrierten MES unterstützt dabei, jede der vier Stufen zu erreichen. In diesem Whitepaper erfahren Sie im Detail, wie Stufe 1 - die "transparente Fabrik" - erfolgreich umgesetzt werden kann und welche Herausforderungen dafür zu lösen sind – insbesondere mit Blick auf den oftmals heterogenen Maschinenpark. Die weiteren Stufen und somit das weitere Vorgehen werden kurz skizziert.

Mehr...

Deutscher Industrie 4.0 Index 2014

Deutscher Industrie 4.0 Index 2014

Ersteller: Staufen AG

Auf dem Weg zur Fabrik der Zukunft - Next step Roboterfabrik? Der 2014 erstmals erhobene „Deutsche Industrie 4.0 Index“ lässt keinen Zweifel: Viele Unternehmen stecken in Sachen vernetzte Fabrik in einem Dilemma. Zwar reklamiert die deutsche Wirtschaft beim Thema Industrie 4.0 die globale Pole Position für sich, doch die digitalen Chancen ergreifen bisher nur einige Pionierfirmen. Die deutliche Mehrheit der Unternehmen verharrt in einer passiven Schockstarre oder staunt fasziniert, wie Konkurrenten selbstbewusst nach vorn preschen.

Für den „Deutschen Industrie 4.0 Index“ wurden 140 Industrieunternehmen in Deutschland zum Thema befragt. Rund 70 Prozent der befragten Unternehmen kommen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektro- und Automobilindustrie sowie der Luftfahrt.

Mehr...

Studie „Vertrieb auf dem Weg zur Spitzenleistung“ 2014

Vertrieb auf dem Weg zur Spitzenleistung

Ersteller: Staufen AG

Einen guten Vertrieb zeichnet weit mehr aus als geschickte Verkäufer, die als Einzelkämpfer beim Kunden um neue Aufträge ringen. Ein guter Vertrieb punktet mit einer Mannschaft von kommunikativen Teamplayern, die nach außen genauso wie nach innen wirken. Denn richtig zufriedene Kunden gibt es erst, wenn von der professionellen Angebotserstellung bis zur pünktlichen Auslieferung alle Prozesse stimmen.

Die Studien-Teilnehmer nahmen zu folgenden neun Handlungsfeldern Stellung: Vertriebsstrategie, Vertriebsprozess, Auftragsabschluss, Vertriebsorganisation, Kundenbeziehungsmanagement, Management und Führung, Produktmanagement und Pricing, Qualifizierung und Wertstromorientierung

Für die Studie wurden 110 Industrieunternehmen in Deutschland befragt. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer kommen aus den Branchen Maschinenbau, Automotive und Metallindustrie.

Mehr...

Aviation Studie 2015 - Globale Wertschöpfungsketten managen (erstellt gemeinsam mit dem BDLI)

Aviation-Studie 2015 – Globale Wertschöpfungsketten managen

Ersteller: Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) und Staufen AG
Die Studie gibt einen Überblick über strategische und prozessuale Herausforderungen von OEMs, Tier 1- und 2-Zulieferern sowie deren konkrete Pläne und Lösungsmöglichkeiten im Hinblick auf Deutschland in der globalen Wertschöpfungskette.

Insgesamt nahmen 103 Manager aus allen Bereichen der deutschen Luftfahrtindustrie an der Befragung teil: Flugzeughersteller (OEM), Module- und Teilelieferanten (Tier 1, Tier 2) und Unternehmen aus dem Servicebereich (MRO = Maintenance, Repair, Overhaul).

Mehr...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.