Mittwoch, 13. Dezember 2017

Frisch im Regal


Wie Unternehmen der Food-Branche Frische, Kosten und Lieferfähigkeit optimieren, war das Thema der J&M Executive Conference für die Nahrungsmittelindustrie am 18. März in Osnabrück.

„Unsere Supply Chain ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil", so Joachim Kellner, CFO von McDonald's Germany, der auf der J&M Executive Conference über innovative Supply Chain Konzepte referierte. Kellner zeigte auf, wie McDonald's ein flexibles, nachhaltiges und an den Kundenwünschen orientiertes Supply Chain Management umsetzt. Kundenorientierung war auch der Fokus von Ulrich Fenger, Leiter Logistik der apetito AG. Denn die Hauptaufgabe der Logistik von apetito sei es, die Kunden glücklich zu machen. Freundlichkeit sei dabei neben den klassischen Kriterien wie Verfügbarkeit und Frische entscheidend.

Die J&M Executive Conference am 17. und 18. März 2010 befasste sich mit dem Thema „Ganzheitliche Value Chain vom Konsumenten bis zum Lieferanten". J&M Management Consulting hatte in Kooperation mit apetito renommierte Unternehmen der Food-Branche eingeladen. Klaus Ballas, verantwortlicher Partner für die Branchen Konsumgüterindustrie und Handel bei der J&M Management Consulting AG: „Die Vernetzung, also die zunehmende Optimierung der gesamten Wertschöpfungsprozesse rückt zunehmend in den Vordergrund." Das wurde bei den Praxisbeispielen deutlich. „Zwar sind weitere lokale Verbesserungen in Teilbereichen der Value Chain möglich, aber inzwischen sind es vor allem die Schnittstellen zwischen Handel und Hersteller, zwischen Vertrieb und Produktion, zwischen Planung und Durchführung, die das meiste Verbesserungspotenzial bieten", betonte Ballas.

Carsten Stelter, Supply Chain Director, Danone Waters Deutschland, stellte dar, wie Hersteller mit Hilfe von POS-Daten auf Schwankungen aufgrund von Wetter oder Promotionen reagieren können. Dass in der verbesserten Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Handel erhebliche Möglichkeiten stecken, war auch das Thema des Vortrags von Helge Reimers, Leiter Supply Chain Management der Globus SB-Warenhaus Holding. Andrew Bergmann, Geschäftsleiter Supply Chain / Operations von Homann Feinkost, zeigte, wie Frische Supply Chains schnell, fehlerfrei und getaktet funktionieren. Laut Bergmann könne dies durch mehr Agilität in der Produktion erzielt werden. Wie Agilität über die gesamte Wertschöpfungskette synchronisiert und gesteuert wird, erklärte Dr. Christoph Kilger: „Lean Process Management hilft das Silodenken zu durchbrechen". Der entscheidende Erfolgsfaktor sei der Mensch.

Bereits am Vortag der Konferenz konnten die Teilnehmer an einer Werksführung bei apetito in Rheine teilnehmen. Ein weiteres Highlight war die Abendveranstaltung im Sternerestaurant La Vie in Osnabrück mit der Dinner Speech von Prof. Dr. Helmut Merkel, ehemaliger Vorstand der Arcandor AG, über die Value Chain 2020.

Die J&M Executive Conference für die Nahrungsmittelindustrie wird von J&M Management Consulting bereits zum dritten Mal ausgerichtet und hat sich inzwischen als Branchenplattform etabliert. Die Teilnehmer diskutieren anhand erfolgreicher Praxisbeispiele neue Trends und Methoden, Prozesse und Technologien. Frank Braun, J&M Marketing Director: „Die Teilnehmer schätzen diese Konferenzreihe von J&M, weil sie sich mit anderen Entscheidern aus ihrer Branche austauschen können und in einem hochwertigen Umfeld ihr Netzwerk erweitern können." Die nächste J&M Executive Conference für die Nahrungsmittelindustrie wird am 16. und 17. März 2011 stattfinden.

Weitere Informationen zur J&M Executive Conference finden Interessierte unter www.executive-conference.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.