Freitag, 24. November 2017

Erhöhte Planungssicherheit durch CarCubes bei ELSEN logistics

Jan Thetard, Standortleiter bei ELSEN Logistics Sàrl. in Wecker, Luxemburg mit dem CarCube.
Prozesse kontinuierlich zu optimieren ist eines der Leitmotive des europaweit operierenden Logistikdienstleisters ELSEN aus Wittlich: Daher wurde jetzt das alte Telematiksystem durch eine neue Telematiklösung von Trimble Transport & Logistics ersetzt. Es besteht nun unter anderem die Möglichkeit, im Voraus Kosten genauer zu berechnen und dadurch die Planungssicherheit von ELSEN zu erhöhen. Insgesamt 60 CarCubes kommen bei dem auf Teil- und Komplettladungen spezialisierten Kontraktlogistiker zum Einsatz.

„Unsere frühere Telematik konnte nur Track&Trace abbilden. Das war einfach nicht mehr zeitgemäß", erklärt Jan Thetard, Standortleiter bei ELSEN Logistics Sàrl. in Wecker, Luxemburg. Die Anforderungen an ein neues Telematiksystem waren deshalb hoch: Nicht nur das Erfassen und Auswerten aller relevanten Telematikdaten, sondern auch ein einheitlicher Workflow mit der eingesetzten Transportmanagementsoftware wurden gefordert.

Vier verschiedene Anbieter waren bei dem Logistikdienstleister dafür in der engeren Auswahl. Dabei konnte sich Trimble aufgrund der größten Erfahrung im Bereich ganzheitlicher Telematiklösungen und dank des guten Serviceangebots durchsetzen. Auch wusste der große Funktionsumfang des Bordcomputers zu überzeugen: Routenverfolgung, Statusübermittlung, Auftragsübermittlung aus dem ERP an das Fahrzeug oder die direkte Navigation aus dem Auftrag heraus haben die Entscheidung zusätzlich beeinflusst. Darüber hinaus war Trimble der einzige Anbieter, der auch eine polnische Sprachausgabe anbieten konnte. In Polen fahren 10 der 60 eingesetzten LKW mit CarCubes. Die ELSEN Unternehmensgruppe beschäftigt in ganz Europa an insgesamt 23 Standorten über 1200 Mitarbeiter.

Planungssicherheit, Touren- und Prozessoptimierung

Die durch den Bordcomputer erhobenen Telematikdaten ermöglichen ELSEN nun eine detaillierte Kostenkalkulation. Gerade bei Bestandkunden ist eine passgenaue Angebotserstellung auf der Grundlage der erworbenen IST-Daten jetzt möglich. Für Thetard ein echter Mehrwert: „Um Dispositions- und Administrationsprozesse effizient abbilden zu können, brauchen wir diese Planungssicherheit.

Der CarCube erfasst auch Last- und Leerkilometer, diese Daten werden unter anderem zur Tourenoptimierung eingesetzt. Aufgrund steigender Dieselkosten, restriktiver Lenk- und Ruhezeiten sowie Fahrermangel ist die Tourenplanung heute eine der wichtigsten Aufgaben der Disposition. „Wir erwarten durch den CarCube für die Zukunft deutliche Einsparpotenziale im Bereich der Tourenplanung", sagt Thetard.

Durch die neue Telematiklösung wurden auch Unternehmensprozesse optimiert. Zum Beispiel wurde die Kommunikation zwischen Fahrer und Disposition deutlich verschlankt: Jetzt ist eine Auftragsübermittlung aus dem ERP an das Fahrzeug möglich. „Unsere Kommunikation ist jetzt digitalisiert. Zum einen sparen wir Telefonkosten und zum anderen werden sprachliche Barrieren umgangen", erklärt Thetard. Ebenfalls positiv seien die vielen Auswertungsmöglichkeiten. „Früher haben wir alles in endlosen Tabellen zusammengefasst, heute sind wir auf dem Weg zur papierlosen Disposition", ergänzt er.

Mit Hilfe des Fahrstilassistenten von Trimble und durch intensive Schulung des Fahrpersonals sowie Einstellung des CarCubes auf die Richtwerte des LKW, erhofft sich ELSEN zukünftig auch die Verbrauchswerte der gesamten Flotte nachhaltig zu senken.

Quelle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.