Dienstag, 19. September 2017

Professional Service von Trimble steigert Wertschöpfung beim Kunden

Trimble - Professional Service - Disponent ortet einzelne Fahrzeuge
Wenn Transport- und Logistikdienstleister eine Telematiklösung anschaffen, haben sie meist ein oder zwei Kernanwendungen im Blick. Das gesamte Potential der jeweiligen Lösung wird jedoch selten genutzt. Trimble Transport & Logistics hat deswegen nun im Vorfeld der IAA Nutzfahrzeuge sein Produkt- und Dienstleistungsangebot um einen so genannten Professional Service erweitert. Dieser Premium-Dienst zielt darauf ab, den Nutzen des Bordcomputers CarCube und mithin die Wertschöpfung der Anwender dauerhaft zu erhöhen. Um dies zu erreichen, analysiert ein erfahrenes Beraterteam vor Ort die operativen Prozesse des Kunden, weist Optimierungsmöglichkeiten aus und realisiert damit einen schnelleren und höheren Return on Investment (ROI).

„Wer die Möglichkeiten einer modernen Telematiklösung voll ausschöpft, kann die Wettbewerbsfähigkeit seines Unternehmens deutlich erhöhen", sagt Carsten Holtrup, Geschäftsführer von Trimble Transport & Logistics Deutschland und als Vice President der Konzernsparte verantwortlich für den Vertrieb in Europa. Voraussetzung dafür sei jedoch eine präzise Analyse der operativen Prozesse, die von der Auftragsannahme über die Disposition bis zu Buchhaltung reichen. Ebenso ist für das Aufzeigen von Verbesserungspotential das Zusammenspiel der IT-Systeme erforderlich.

Den Hauptgrund, warum die vorhandenen Möglichkeiten selten ausgenutzt werden, sieht Holtrup vor allem in den zeitlichen oder personellen Einschränkungen seiner Kunden: „Die Einführung von Telematik fängt erst nach dem Einbau der Hardware in die Fahrzeuge richtig an. Aber viele Firmen können sich nicht eine Woche hinsetzen und Prozesse analysieren." Für den Professional Service hat Trimble daher ein Team von erfahrenen Beratern zusammengestellt, die je nach Aufgabenstellung unterschiedlich lang im jeweiligen Unternehmen tätig sind. „Die Einführung komplexer IT Systeme, dazu zählt auch Telematik, erfordert personellen Beratungsaufwand, den wir nun leisten können" sagt Holtrup.

Besonderes Merkmal des Professional Service ist die Berechnung der finanziellen Vorteile. „Wir wollen nicht nur von Optimierung sprechen, sondern die erwartbare Effizienzsteigerung in Euro und Cent beziffern", sagt Holtrup. So würden Logistikdienstleister beispielsweise durch die Verwendung des digitalen Fahrstilassistenten bis zu 10 Prozent an Treibstoff einsparen, was eine exakt zu bemessende Auswirkung auf die Bilanz des Unternehmens hat. Gleiches gilt für die Effizienzsteigerung bei der Integration mit ERP- und Abrechnungssystemen.

In welchen Bereichen der Professional Service außerdem eine Verbesserung der Wertschöpfung ermöglicht, zeigt Trimble vom 20. bis zum 27. September auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012 in Hannover. Interessierte Besucher können sich dort neben den Kernprodukten von Trimble über sämtliche Details des Premium-Dienstes informieren. „Zudem werden wir noch eine Produktinnovation präsentieren", verspricht Holtrup.

Quelle: Pressemitteilung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.