Dienstag, 21. November 2017

Campus-Cluster Logistik erhält weiteren Zuwachs aus der Industrie

Ralf Vinzenz Bigge wird Leiter der Business-Development-Group am FIR
Das FIR an der RWTH Aachen hat ein Expertenteam zur Weiterentwicklung des Campus-Clusters Logistik am RWTH Aachen Campus gegründet. Als Leiter der neuen Business-Development-Group wurde am 1. September 2011 Ralf Vinzenz Bigge ernannt.

Vor seinem Wechsel an das FIR an der RWTH Aachen war Ralf Vinzenz Bigge als Mitglied der Geschäftsführung und Leiter des Bereichs "Sales and Implementation" bei der Kölner GS1 Germany GmbH tätig. Dort verantwortete er unter anderem in der Funktion des Projektleiters im Rahmen des Aufbaus des "Knowledge Centers" die Konzeption und Gestaltung der "Value Chain live".

"Ralf Vinzenz Bigge bringt jahrelange Erfahrung in unserem Themenportfolio und vielfältige Fachkenntnisse ein. Er wird uns besonders bei der weiteren Konzeption, der räumlichen Gestaltung und der Vermarktung des Campus-Clusters Logistik unterstützen", so der FIR-Geschäftsführer Professor Volker Stich.

Im Cluster Logistik werden komplexe Wertschöpfungsnetzwerke aus einer ganzheitlichen Perspektive betrachtet. In drei Innovationslaboren untersuchen bereits heute Wissenschaftler des FIR an der RWTH Aachen in einer neuen Form der Zusammenarbeit mit namhaften Firmen Themen, die zur Optimierung der Geschäftsprozesse beitragen.

Dazu zählen Identifikationstechnologien, wie beispielsweise die Radiofrequenzidentifikation (RFID), die IT-gestützte Planung von Unternehmensressourcen (Enterprise-Resource-Planning) und die Entwicklung von neuen Dienstleistungskonzepten bis hin zur Markteinführung. Im Unterschied zu anderen Forschungslaboren werden die Themen nicht isoliert, sondern immer im Zusammenspiel betrachtet.

Durch die intensive Zusammenarbeit der Wissenschaftler mit den Unternehmen findet ein Austausch von theoretischen Konzepten und praktischen Erfahrungen statt, der die gesamte Forschung revolutioniert: "Während es vor wenigen Jahren galt zu wissen, wo Informationen zu finden sind, gilt es heute zu wissen, wer etwas weiß. Auf dem RWTH Aachen Campus haben Unternehmen die Chance, dabei zu sein, wenn neues Wissen entsteht. Der Transfer von innovativen Konzepten und Produkten in die Unternehmen funktioniert künftig nahezu in Echtzeit", so der neue FIR-Zuwachs Ralf Vinzenz Bigge.

Ende 2012 sollen die Forschungsarbeiten dann auch räumlich vom FIR auf das neue Gelände des RWTH Aachen Campus verlagert werden, sodass die Zusammenarbeit mit der Industrie vor Ort optimal gestaltet werden kann.

Über FIR an der RWTH Aachen
Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen fördert das FIR die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.