Sonntag, 24. September 2017

Mit KiSoft Vision 100% fehlerfrei Kommissionieren

Magnum_OSR_Shuttle
KiSoft Vision, die visuelle Kommissioniertechnik von KNAPP, wurde zum ersten Mal im Echtbetrieb im Rahmen der 52. GIRP Konferenz bei Magnum Medical in Tallinn/Estland gezeigt. Die manuelle Kommissionierung im Hochregal-Lagerbereich und der Ware-zur-Person Arbeitsplatz des OSR Shuttles sind dabei mit KiSoft Vision ausgestattet. Die Technologie - kombiniert mit dem passenden Prozess - ermöglicht die Realisierung einer 100% fehlerfreien Kommissionierung.

Das optische Kommissioniersystem KiSoft Vision von KNAPP arbeitet mit Augmented Reality Technologie. Damit können Informationen durch eine Art Brille genau an dem Ort und zu der Zeit eingeblendet werden, an der sie der Mitarbeiter benötigt. Ein integriertes Navigationssystem berechnet die optimale Route durch das Lager.

Six Sigma Level 6
Damit etabliert KNAPP diesen Qualitätslevel nun auch bei manuellen Kommissionierprozessen. Am Arbeitsplatz des OSR Shuttle-Systems wird geprüft, ob der richtige Artikel aus dem OSR Shuttle ausgelagert wurde. Danach lesen Kameras - ohne Eingriff des Kommissionierpersonals - die Barcodes an den Artikeln und überprüfen, ob die Artikel in den richtigen Zielbehälter abgelegt werden.

Bei der Integration in den Arbeitsprozess wurde besonders auf Ergonomie geachtet. Der neue Qualitätslevel wird ohne zusätzlichen Arbeitsschritt für den Mitarbeiter erreicht. Die ideale Kombination aus optischer Benutzerführung, Bilderkennung, Barcode- und Seriennummernerfassung sowie akustischem Feedback unterstützen den Mitarbeiter bei der Erreichung des Qualitätslevels 6 von Six Sigma.

Logistik-Innovationspreis für KNAPP-Lösung

Bereits vor der Neuinstallation von KiSoft Vision erhielt der estnische Pharmagroßhändler Magnum Medical für das Lager in Tallin den estnischen Logistik-Innovationspreis. Die technische Lösung glänzt insbesondere durch das Zusammenspiel zwischen einem auto-matischen Hochregallager mit 35.000 Stellplätzen und einem OSR Shuttle-System, dirigiert vom Warehouse Management System KiSoft WMS. Der automatische Austausch der Ware zwischen den Regalbediengeräten und dem OSR Shuttle garantiert Magnum immer den optimalen Lagerort und vermeidet aufwändiges manuelles Umlagern.

Weiters bietet der estnische Pharmamarkt einige Besonderheiten, die KNAPP ebenfalls im WMS abgebildet hat: Nach Vorschrift der staatlichen Gesundheitsbehörde wird ein Teil der Ware mit estnischen Beipackzetteln versehen. KNAPP berücksichtigt im gesamten Lager Chargenverfolgung und die getrennte Lagerung von vielen Artikelgruppen sowie die Verwaltung von Konsignationsware.

Die Kommissionierung erfolgt mittels Handheld-Terminals aus Durchlaufregalen, welche von den Regalbediengeräten automatisch nachgefüllt werden. Danach werden die Apothekenzielbehälter in die Kommissionierstationen des OSR Shuttles geführt, wo aus 4 Gassen und über 8.000 Lagerorte die Ware nach dem Ware-zur-Person Prinzip bereitgestellt wird. Nach Fertigstellung der Aufträge und Passieren der Endkontrolle werden die Behälter automatisch mit einer Rechnung versehen, gedeckelt, geschnürt, adressiert und im Versandbereich tourenweise auf Rampen vorsortiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.