Freitag, 24. November 2017

RFID Konsortium auf der Euro-ID 2010 in Köln

RFID
Erstmals präsentiert das RFID Konsortium seine mit dem RFID Award des Bundesverbandes IT Mittelstand ausgezeichnete Lösung "RFID Sprinter Component System" im Rahmen des "Tracking & Tracing Theatre" des AIM-Verbandes auf der EuroID vom 4. bis 6. Mai 2010 in Köln.

Auf dem Stand wird ein industrietaugliches Szenario nachgebildet, welches Anregungen für die Unterstützung von Materialfluss- und Produktionssteuerungsabläufen durch modernste Technologien geben wird. Vom althergebrachten Barcode über 2D-Code, RFID und zusätzliche Sensorik werden einerseits Prozesse der Intralogistik, Kommissionierung und des Versandes und anderseits die Integration in die gesamte Lieferkette anhand eines konkreten Beispiels dargestellt. Dabei wird dem Besucher plastisch das Ineinandergreifen von modernen Lean Management Produktionsphilosophien und moderne IT-Technologien aufgezeigt.

"Als RFID Konsortium halten wir eine solche gemeinschaftliche Darstellung automatisierter Lösungsszenarien für sinnvoll", so Thomas Wendt, Geschäftsführer des RFID Konsortiums.

"Es nimmt die Angst dass moderne Technologien zu komplex für den Mittelstand sein könnten. Auch veranschaulicht es in eindrucksvoller Weise die Rationalisierungseffekte eines Einsatzes der modernen Technologien. Verbesserte Prozesssicherheit, Qualität der Lieferung, automatisierte Rückverfolgbarkeit, Online-Informationsabruf - alles notwendige Aufgaben, die ein modern aufgestelltes Unternehmen in der globalisierten Welt lösen muss, um am Markt bestehen zu können".

Weitere Informationen zu dem Leistungsangebot des RFID Konsortiums erhalten Sie auf dem gemeinsamen Partnerstand mit der Firma SICK (Stand B12). Hier erläutert das Team des RFID Konsortiums gern die Vorteile und den Nutzen beim Einsatz ihrer Lösung "RFID Sprinter Component System". "Schon der Name weist auf den Nutzen für den Kunden hin", so T. Wendt. "Schnell und preisgünstig erhält der Kunde auf Basis von Standardbausteinen eine auf seine Belange zugeschnittene Lösung, ob Behältermanagement, automatische Warenausgangskontrolle, vereinfachte Lager- und Kommissionierprozesse oder automatische Produktionsprozesse."

Die Lösungen sind als vorkonfigurierte Startpakete erhältlich und können einfach erweitert und in vorhandene Systeme wie z.B. ERP / Warenwirtschaftssysteme integriert werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.