Freitag, 24. November 2017

Gegen den Hamstertrieb

cd-hoerbuch-bestaende-steuern_web
Hörbuch-Premiere zum Bestandsmanagement auf der LogiMAT 2010

Der After Sales Service gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Folge: Viele Unternehmen horten Ersatzteile, die selten abgefragt werden, um für den „Fall der Fälle" vorbereitet zu sein und binden so unnötig viel Kapital. Das neue Hörbuch „Bestände steuern – aber wie" erläutert Lösungsansätze für ein besseres Bestandsmanagement. Vorgestellt wird das von LOGISTIK HEUTE, AEB und Barkawi Management Consultants produzierte Hörbuch auf der LogiMAT 2010 am Stand der AEB in Halle 5, Stand 407

Nur wenige Unternehmen wissen, welches Kapital in ihren Lägern schlummert. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung J&M Consulting, die zusammen mit der Fachzeitschrift LOGISTK HEUTE durchgeführt wurde. Demnach verfügen nur 38 Prozent der Unternehmen über ein systematisches Bestandsmanagement und verschenken damit oft unbewusst unnötig Potenzial. Denn Unternehmen, die das Instrument Bestandssteuerung beherrschen, konnten ihre Bestände um über 20 Prozent senken, Kosten reduzieren und gleichzeitig ihren Servicelevel um bis zu 3 Prozent erhöhen.

Damit steht fest: Kosten senken und den eigenen Servicelevel erhöhen schließen einander nicht aus. Doch wie können Unternehmen Bestände sinnvoll steuern, ohne Lieferschwierigkeiten befürchten zu müssen? Wo liegen Stolperfallen und Herausforderungen, welche Chancen stehen dagegen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt das neue Hörbuch „Bestände steuern – aber wie?". Es zeigt in sechs Kapiteln die besonderen Herausforderungen der Bestandsoptimierung und erfolgreiche Lösungsansätze aus hochkarätigen Unternehmen wie die Deutsche Bahn, Daimler und Wincanton.

„Viele Abteilungen nehmen Einfluss auf die Bestandshöhe im Unternehmen. Es ist wichtig, Vertrieb und Marketing mit ins Boot zu holen, um die richtigen Produkte zu bevorraten", skizziert Markus Meißner, Mitglied der Geschäftsleitung der AEB, einen der Lösungsansätze, die das Hörbuch vorstellt. Meißner hat für das Hörbuch Professor Dr. Wolf-Rüdiger Bretzke interviewt, einen der bekanntesten Experten im Supply-Chain-Management-Umfeld. Im Gespräch werden die Gründe offengelegt, die einer Umsetzung von Konzepten wie dem Vendor Managed Inventory oder dem Collaborative Planning, Replenishment und Forecasting oftmals noch entgegenstehen. Aber auch wie ITSysteme dazu beitragen können, bessere Beschaffungsentscheidungen zu treffen, wird in dem Hörbuch erläutert. Denn ein professionelles Bestandsmanagement setzt neben der Prozessvernetzung auch die Vernetzung der Daten voraus.

Das neue Hörbuch richtet sich an Logistiker, Bestandsmanager, Disponenten aber auch Produktionsleiter, Vertriebsmitarbeiter, Marketingfachleute und Geschäftsführer, die sich mit dem Thema Bestandsmanagement näher befassen wollen.

Siehe auch hier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.