Sonntag, 20. August 2017
Interroll (Schweiz) AG

Interroll setzt beim Wachstum auf innovative Lösungen

Auf ihrem Innovation Summit in Baal bei Köln präsentiert Interroll Innovationen bei ihren Produkten und Technologien, aber auch modernste Methoden in den unternehmensinternen Abläufen. Der weltweit führende Hersteller von Produkten für die interne Logistik setzt dabei auf Exzellenz und Effizienz. Neuheiten bei Antrieben oder Sortern, Verfahren wie das an die Automobilindustrie angelehnte Interroll Production System (IPS) unterstreichen diesen hohen Anspruch. „Nachhaltig erfolgreiches Wachstum erfordert Innovation sowohl im Ergebnis und auch im Prozess“, sagt Ralf Garlichs, Mitglied der Interroll-Konzernleitung und verantwortlich für Produkte und Technologie. Seit 2015 ist Baal gemeinsamer Standort des Kompetenzzentrums für Trommelmotoren, der Konzernforschung und der Akademie für interne und externe Schulungen. Durch die Investition von rund 13 Millionen Euro in neue Gebäude, Trainingsräume und Labore ist Baal heute der Innovationscampus innerhalb der Gruppe.

Das Interroll Research Center (IRC) arbeitet heute auf einer Fläche von rund 2.800 m2 und entwickelt für sämtliche Produktgruppen und Anwendungen von Interroll in enger Zusammenarbeit mit Produktmanagement und Vertrieb. „In Baal haben wir ganz bewusst eine kreative Spielwiese für unsere Ingenieure und Techniker geschaffen, um Innovationen entstehen zu lassen“, sagt Ralf Garlichs. Allein in den vergangenen zwei Jahren entwickelten die 20 Ingenieure und Techniker des IRC zahlreiche neue Produkte, darunter die modulare Fördererplattform MCP und den magnetischen Geschwindigkeitsregler MSC 50.

Aufgabe der Interroll Academy ist es, die Weiterentwicklung von Technologien und Märkten durch entsprechende Qualifizierungsangebote für Mitarbeiter und Kunden zu begleiten. Das Angebot reicht von Einsteigerseminaren für neue Mitarbeiter über technische und kaufmännische Seminare bis hin zu Produkt- und Anwendungsschulungen für Mitarbeiter und Kunden auf verschiedenen Erfahrungsebenen. „Technische Innovationen erfordern qualifizierte Anwender und Nutzer. Mit der Interroll Academy schaffen wir die Verknüpfung von Markt, Technik und Mensch“, so Ralf Garlichs.

Neben der Forschung ist auch die Produktion in den Kompetenzzentren (Centers of Excellence, CoE) von Interroll auf Innovation ausgerichtet. In Baal arbeitet das CoE für Trommelmotoren, das bereits seit 2008 hier seinen Sitz hat, konsequent und einheitlich nach dem Interroll Production System (IPS). Es basiert auf den Kaizen- und Kanban-Methoden der japanischen Automobilindustrie. Mit Hilfe von IPS gelang es, Prozesse effizienter zu gestalten, Lagerhaltung zu reduzieren, Rüstzeiten deutlich zu verkürzen und die Qualität für den Kunden auf ein kontinuierlich hohes Niveau zu heben. „Exzellenz bedeutet Qualität und Effizienz“, so Ralf Garlichs. Dabei verfolgt Interroll konsequent eine Null-Fehler-Strategie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.