Mittwoch, 13. Dezember 2017
hochoptimierte Lagerung in Hänel Lean Lifte bei der Bodensee Wasserversorgung © 2017 Hänel GmbH & Co. KG

Beim Wasserrohrbruch zählt jede Minute

Um kurzfristige Instandsetzungen des Leitungsnetzes der Bodensee-Wasserversorgung schnell durchführen zu können, wurde die manuelle Lagerführung im Seepumpwerk Süßenmühle, nahe Sipplingen und in der Betriebsstelle Stuttgart modernisiert. Moderne Hänel Lean-Lift® Vertikallifte schaffen durch die höhenoptimierte Einlagerung von Ersatzteilen deutlich mehr Platz. Mit der integrierten Lagerverwaltung wird das Lager übersichtlicher und der kontrollierte Zugriff auf die eingelagerten Teile sorgt für mehr Sicherheit bei der Entnahme.

Mehr...

Hänel Lean-Lift bei der Fa. Knauf © 2017 Hänel GmbH & Co. KG

Rationelle Baustoff-Produktion mit Vertikallift-Etikettenlager

Die perfekte Verknüpfung von Lager und Produktion bietet produzierenden Unternehmen erhebliches Optimierungspotenzial. Bei Knauf, im nordbayerischen Werk Iphofen, wurde zum Beispiel das manuelle Etikettenlager für die Baustoff-Produktion durch einen platzsparenden Hänel Lean-Lift® nach dem Vertikallift-Prinzip modernisiert. Die schnelle und sichere „Ware-zur-Bedienperson“-Kommissionierung sorgt für mehr Produktivität und beendet das gefährliche Leitersteigen und Über-Kopf-Heben. Mit einem separat installierten Hänel Rotomat® Lagerlift wird zusätzlich die Lagerwirtschaft der Code-Etiketten für die Farbenprodukte optimiert. Alle weiteren Logistik- und Bearbeitungsprozesse in der „Just-in-Time“-Fabrikation sind nahtlos angeschlossen.

Mehr...

Wäscherei MEWA © 2016 Hänel GmbH & Co. KG

Maßgeschneidertes Textil-Management mit Stoffrollen Lean-Lift

Ob Putztücher, Berufsbekleidung, Arbeits- oder Schutzkleidung, seit über 100 Jahren organisiert MEWA als Full-Service Dienstleister das komplette Textil-Management für sämtliche Betriebstextilien. Innovationen wie die Kaskadentechnik zur Wiederverwendung von Wasch- und Spülwasser sind heute Standard-Waschverfahren bei MEWA. So wurde auch das manuelle Handling der Stoffrollen für die Reparatur der Berufsbekleidung durch einen platzsparenden, DV-gesteuerten Vertikallift, den Hänel Lean-Lift®, am norddeutschen Standort Lauenburg modernisiert.

Mehr...

Interroll (Schweiz) AG

Interroll setzt beim Wachstum auf innovative Lösungen

Auf ihrem Innovation Summit in Baal bei Köln präsentiert Interroll Innovationen bei ihren Produkten und Technologien, aber auch modernste Methoden in den unternehmensinternen Abläufen. Der weltweit führende Hersteller von Produkten für die interne Logistik setzt dabei auf Exzellenz und Effizienz. Neuheiten bei Antrieben oder Sortern, Verfahren wie das an die Automobilindustrie angelehnte Interroll Production System (IPS) unterstreichen diesen hohen Anspruch. „Nachhaltig erfolgreiches Wachstum erfordert Innovation sowohl im Ergebnis und auch im Prozess“, sagt Ralf Garlichs, Mitglied der Interroll-Konzernleitung und verantwortlich für Produkte und Technologie. Seit 2015 ist Baal gemeinsamer Standort des Kompetenzzentrums für Trommelmotoren, der Konzernforschung und der Akademie für interne und externe Schulungen. Durch die Investition von rund 13 Millionen Euro in neue Gebäude, Trainingsräume und Labore ist Baal heute der Innovationscampus innerhalb der Gruppe.

Mehr...

    Moderner Anlageservice: Direkte Maschinen-Kommunikation über Smart Phone. Foto: WITRON.

Logistik 4.0: End-to-End-Optimierung auf Basis maximaler Datentransparenz

In der Distributionslogistik vollzieht sich aktuell ein Paradigmenwechsel. Zum einen wird die Veränderung vom Markt getrieben: Food- und Non-Food-Konsumenten verfügen durch E-Commerce und Online-Handel über völlig neue Möglichkeiten, Bedarfe zu decken. Die gute alte Supply Chain hat sich längst zu einer konsumentengesteuerten Demand-Chain entwickelt. Zudem schaffen technische Entwicklungen wie Big Data, Predictive Analytics oder Industrie 4.0 die Voraussetzungen dafür, konkrete Lösungen für die zum Teil neuen Geschäftsmodelle in der Praxis umzusetzen. Auch für WITRON und deren nationalen und internationalen Kunden sind diese Themen oberste Priorität – viele Themen sind bereits heute erfolgreich implementiert – und spannende Themen sind in der Pipeline.

Mehr...

    Der Innovationstag 2016 der Würth Industrie Service fand großen Zuspruch      © 2016 Würth Industrie Service GmbH & Co. KG

Ist Ihre Fabrik wirklich schlank?

Industrieunternehmen müssen sich zunehmend die Frage stellen, ob ihre Produktion wirklich schlank ist. Viele Unternehmen sagen ohne zu zögern sofort ja. Berücksichtigt man allerdings all die internen Prozesse, Wege, Handgriffe, manuellen Vorgänge und eingesetzten Ressourcen – wie viele werden dann tatsächlich noch ja sagen?

Mehr...

Die Trends der Intralogistik- Branche | © 2016 CIM GmbH

E-Commerce, Industrie 4.0 und zunehmende Automatisierung im Lager

Die größte jährlich stattfindende Intralogistik-Messe in Europa - die LogiMAT 2016 - steht an. Mit ihr rücken die Trends der Branche in den Fokus der Betrachtungen: E-Commerce, Cloud Computing, Industrie 4.0, Internet der Dinge und zunehmende Automatisierung der Logistik. Als Softwarehaus und Experte auf dem Gebiet der Intralogistik kommt die CIM tagtäglich mit den Auswirkungen der Trends in den Lägern ihrer Kunden in Berührung. Dabei hat die eingesetzte Lagerverwaltungssoftware großen Einfluss darauf, wie gut die Trends im Lager umgesetzt werden.

Mehr...

Copyright 2016 Hänel GmbH & Co. KG

EDV-gestütztes Pufferlager direkt in der Produktion

Mit über 30 Jahren Erfahrung und Kompetenz in der Entwicklung und Herstellung von Maschinen für die Produktion von Kunststoff-flaschen in jeder Art ist die Firma Soplar SA weltweit anerkannt. Namhafte Abfüller von Lebensmitteln, Kosmetik, Haushalts- und Wäschepflegeprodukten sowie Ölen und Schmierstoffen vertrauen auf diese Systeme.

Mehr...

Grafik GUARDUS Solutions AG

Die richtige Menge zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Fertigungsunternehmen, die ihren Shopfloor auf schlanke Füße stellen wollen, finden im neuen GUARDUS MES Modul „Produktionslogistik“ der Ulmer GUARDUS Solutions AG die richtige Lösung. Im Vordergrund steht die Steuerung aller materiallogistischen Prozesse auf Basis von Ist-Daten. Das Ziel: Synchronisiert mit den aktuellen Abläufen wird pro Fertigungsauftrag das richtige Material zur richtigen Zeit an der Maschine/Anlage bereitgestellt beziehungsweise abgeholt. Das gilt sowohl für Rohmaterialen als auch für produzierte Materialbestände im Shopfloor – der sogenannte Work in Process, kurz WIP. „Gerade die Echtzeit-Informationen über WIP-Bestände sind entscheidend, um verkettete Arbeitsvorgänge rechtzeitig zu starten und den Gesamtauftrag in-time zu realisieren“, so Simone Cronjäger, Vorstand der GUARDUS Solutions AG.

Mehr...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.