Montag, 20. November 2017

Multi-Projektmanagement nachhaltig integrieren

m_schuckart-Fotolia_com
Multi-Projektmanagement (MPM) hat sich als effiziente Form der Arbeitsorganisation etabliert. Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile, wenn sie MPM als permanente Unternehmensorganisationsform nutzen. Proventis, das auf Projektmanagement spezialisierte Software- und Beratungshaus aus Berlin, setzt bei der Einführung ihrer Multi-Projektmanagementsoftware Blue Ant als unterstützendes Tool, auf eine nachhaltige Integration in die organisatorischen und technischen Abläufe des Unternehmens.

Die Einführung von MPM ermöglicht es, gewohnte Strukturen im Unternehmen flexibler zu gestalten - ohne diese abzuschaffen. Dabei gilt es, Herausforderungen auf kultureller, organisatorischer und technischer Ebene zu bewältigen.

Die proventis gmbh unterstützt mit ihrer Software Blue Ant und ihrem Know-how Unternehmen in der Einführung von Multi-Projektmanagement. »Da sich die Kultur eines Unternehmens nur indirekt beeinflussen lässt, ist es uns besonders wichtig, den Einführungsprozess auf der organisatorischen und technischen Ebene professionell zu gestalten.«, so Norman Frischmuth, Geschäftsführer der proventis gmbh. »Für eine sinnvolle Verankerung von MPM im Unternehmen ist es erforderlich, die einzelnen Interessengruppen zu identifizieren und ihnen zur Seite zu stehen.«, so Frischmuth weiter.

Wichtige Kriterien sind hierbei Transparenz in den Informationsprozessen, Beschleunigung von Entscheidungsprozessen und Vereinfachung von Datenerfassungen. So beschleunigt beispielsweise der Ressourcen-Reservierungsprozess in Blue Ant bereits in der Vorphase eines Projektes die Entscheidung, ob ein Projekt umgesetzt wird oder nicht. Neben dem Management werden das Project Management Office (PMO) und das Controlling frühzeitig in den Projektplanungsprozess mit einbezogen.

Für laufende Projekte werden wesentliche Kennzahlen direkt an der Quelle erhoben. Doppelerfassungen werden vermieden und Daten zentral gesammelt. Dies führt zu einer hohen Transparenz im Projektdurchführungsprozess und unterstützt den Projektleiter und das PMO gleichermaßen. Die Datenerfassung wird mit hilfreichen Abstimmungsabläufen verbunden und damit Mehrwerte für Projektmitarbeiter geschaffen. Ein Beispiel hierfür ist der Urlaubsgenehmigungsprozess in Blue Ant. Der Urlaubsantrag initiiert Abstimmungs- und Genehmigungsprozesse und dient zusätzlich der Planungsanpassung des Projektleiters.

Mit der Einführung solcher Prozesse sowie durch Schaffung einer zentralen Instanz wie beispielsweise einem PMO, unterstützt die proventis bei einer Optimierung oder einem Neuaufbau des Multi-Projektmanagements. So wird bereits in der Pilotierungsphase von Blue Ant der Grundstein für eine erfolgreiche Etablierung von MPM als Unternehmenssteuerung gelegt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.