Mittwoch, 20. September 2017

Lean Ramp-up live: Symposium zeigtprozessbasiertes Anlaufmanagement in der Praxis

Lean_Ramp_up
Schnellere Produktzyklen, immer weniger Zeit für immer mehr Projekte, dazu der zunehmende Mangel an ausgebildeten Spezialisten und Projektmanagern: Das Thema Anlaufmanagement stellt Unternehmen vor echte Herausforderungen. Wie sich diese mit einem prozessorientierten Ansatz lösen lassen, zeigt das Symposium „Ramp-up Live" am 7. April 2011 bei der WEISS automotive GmbH in Appenweier. Dort wurde in den vergangenen zwei Jahren das Anlaufmanagement prozessorientiert und abteilungsübergreifend neu organisiert. Mit Hilfe eines Business Process Management-Systems wurden dabei neben dem eigentlichen Projektmanagement auch zahlreiche unterstützende Prozesse optimiert und automatisiert. Das Symposium beginnt um 9.45 Uhr und endet gegen 16 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, die Zahl der Teilnehmer ist allerdings begrenzt.

Mehr...

Prozessmanagement und Projektmanagement im Dialog


Zielsetzung dieses Artikels ist es attraktive Lösungsansätze aufzuzeigen, welche die Kommunikation der Disziplinen Prozess- und Projektmanagement wesentlich verbessert. Hierbei werden derzeit brachliegende Synergiepotentiale gehoben, die die Herausforderungen, welche hier am Beispiel der Automobilindustrie aufgezeigt werden, wesentlich minimieren können.

Die Herausforderungen der Zukunft liegen in der Beherrschung der Komplexität. Wesentliche Komplexitätstreiber sind, die steigende Variantenvielfalt, der steigende Vernetzungsgrad sowie der Zusammenprall der beiden Kulturen, Maschinenbau und Softwareentwicklung.

Die Prozessabteilungen und die Projekte agieren im Sinne des Unternehmens, haben aber dennoch unterschiedliche Zielsetzungen. Diese führen zu unerwünschten Kommunikationsbrüchen, denen die in diesem Artikel aufgeführten Lösungsansätze entgegenwirken und somit attraktive Nutzen bieten.

Mehr...

Studierende werden Projektmanager


Humboldt_UnniversitaetErneut unterstützt die proventis GmbH den Career Service der Humboldt Universität Berlin. Anhand eines realen Projekts lernen die Studierenden wie Projekte effektiv geplant und umgesetzt werden. Die Abschlussveranstaltung »Projektmanagement für die Praxis« findet am 17.März 2010 in den Räumen der Humboldt Universität statt.

Bereits zum zweiten Mal unterstützt die Berliner proventis GmbH das Career Center der Humboldt Universität und lässt Studierende aller Fachrichtungen erste Praxiserfahrungen im Bereich Projektmanagement sammeln. Die Teilnehmer arbeiten in Teams an der Planung und Umsetzung eines realen Projekts und setzen dafür die Grundlagen der Projektmanagement-Methodik ein. Aufgabe der Studierenden aller Fachrichtungen ist die Planung und Organisation des Abschlussevents »Projektmanagement für die Praxis«, welches am 17. März in den Räumen der HU stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellen ehemalige Studenten der HU sowie weitere Unternehmen aus der Wirtschaft ihre eigene Projektarbeit vor.

Mehr...

Kostenlose Workshop-Reihe „Prozesse im organisationsweiten Einsatz“


Erfolgreich mit V-Modell® XT, PRINCE2™, Scrum & Co.

In einer kostenlosen Workshop-Reihe gibt die Berliner microTOOL GmbH einen Einblick, wie man mit in-Step® in prozessbasierten Projekten verlässlicher planen, einheitlicher vorgehen und bessere Ergebnisse erzielen kann. Wie hoch effizient prozessbasierte Projekte ablaufen, wird kompakt und praxisnah demonstriert.

Der halbtägige Workshop findet am 09. März in Hannover, am 10. März in München, am 11. März in Berlin, am 17. März in Köln und am 18. März 2010 in Frankfurt statt.

Mehr...

Erster Platz für das Projekt DB Performance Vergleichstool


Thema Softwaretest - Kontakt zu Lehr- und Forschungseinrichtungen sehr wichtig

Das von SEQIS an ein Projektteam der FH des bfi Wien in Auftrag gegebene Projekt DB Performance Vergleichstool hat im Rahmen der Projektvernissage am 11. Jänner durch die Jurorenwertung den ersten Preis erhalten; bei der Publikumswahl konnte das Projekt die Teilnehmer der Projektvernissage überzeugen und erhielt zusätzlich den dritten Platz.

Mehr...

Ausbildung und Erfahrung im Projektmanagement wirkt sich auf Gehalt aus


Ausbildung und Erfahrung im Projektmanagement wirkt sich mehr auf Gehalt aus als Alter oder Position in der Hierarchie

Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement hat die Ergebnisse ihrer zweiten „Karriere- und Gehaltsstudie für Projektpersonal 2008/2009" veröffentlicht. Die Studie wurde im Auftrag der GPM vom IMU, Institut für Marktanalysen und Umfrageforschung der Trans MIT, durchgeführt. Über 680 Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden befragt. Die Befragung erfolgte von September 2008 bis April 2009.

Mehr...

Projekt-Risikomanagement per Business Mapping


Viertgrößte Sparkasse Deutschlands setzt auf Mindjet MindManager in Kombination mit dem Projektmanagement-Tool ibo netProject

Die Frankfurter Sparkasse nutzt Mindjet MindManager erfolgreich für die Standardisierung ihres gesamten Projektmanagements. Ihre Projekt-Teams nutzen Business Maps für Zielanalysen und Prozessmodelle, legen Wissenssammlungen an und strukturieren ihre Meetings mit der Produktivitäts-Software.

Mehr...

Call for Papers: interPM 2010


Projektarbeit zwischen Effizienzdruck und Qualitätsanforderungen

Die interPM findet vom 23.-24. April 2010 in Glashütten/Taunus bei Frankfurt am Main statt. Die interPM ist eine interdisziplinäre Konferenz, die seit mehreren Jahren von der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. und der GI Gesellschaft für Informatik sowie weiteren, je nach Themenstellung wechselnden, Kooperationspartnern veranstaltet wird.

Ziel ist es, die Ansätze und Konzepte sowie Methoden des Projektmanagements aus der Perspektive verschiedener Disziplinen kritisch zu reflektieren. Im Jahr 2010 lautet das Thema der Veranstaltung "Projektarbeit zwischen Effizienzdruck und Qualitätsanforderungen".

Mehr...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.