Lean Praxis Drucken

Die Herausforderungen der Montage der Zukunft

Logo_Montage
Lean Methoden und die entsprechenden Strategien, Prozesse sowie das dazugehörige Führungsdenken haben sich in vielen Unternehmen mittlerweile fest verankert. Aber welchen Herausforderungen müssen sich Unternehmen zukünftig in der Montage stellen? Dieser Frage widmen sich Referenten und Teilnehmer der 12. Management Circle Jahrestagung „Montage" am 29. und 30. Januar 2013 in Düsseldorf. Ehrengast aus Japan wird Lean-Experte Hitoshi Takeda, Geschäftsführer der SPS Management Consultants Japan sein. Der Schöpfer des „Synchronen Produktionssystems" stellt „Perfekte Prozesse für die Montage der Zukunft" vor. Ein Best-Practice-Bericht eines Unternehmens, das den Lean Gedanken lebt, kommt unter anderem von Dr. Christian Langer, Head of Lean Production Management der Lufthansa Technik AG. Er spricht über die „5 Lean-Erfolgsprinzipien bei Lufthansa Technik". Langer ist seit 2007 Leiter der zentralen Lean Production Abteilung und in dieser Position verantwortlich für die weltweite Koordination der Lean Aktivitäten und der Entwicklung von Standards.

„Best-Practice" vor Ort können die Teilnehmer der „Montage 2013" bei den Besichtigungen der Lean Montage in der Ford-Werke GmbH in Köln und der Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG in Wuppertal erleben.

Auf der Jahrestagung werden zudem Themen diskutiert, die künftig in der Montage noch mehr an Bedeutung gewinnen werden, wie zum Beispiel der demographische Wandel. Da es künftig schwieriger werden wird, junge Experten zu finden, wird die Montage altersgerechter werden müssen. Zum Thema spricht Günther Stauber, Leiter Montage AS Tronic der ZF Friedrichshafen AG: „Die altersgerechte Montage im Zeichen des demographischen Wandels." Stauber selbst leitet das Projekt „Markt- und Mitarbeitergerechte Montage", das die Montagestrukturen neu ordnen möchte, um die Herausforderungen des technischen Wandels, der demographischen Entwicklung und der verschärften Wettbewerbslage Rechnung zu tragen.

In den parallelen Fachforen "Toolbox für Pull & Flow in der Montage" und „Der Mensch in der Montage" haben die Teilnehmer die Möglichkeit Themen individuelle zu vertiefen.

Die Jahrestagung wird durch wie Workshoptage „Lean Montage aktiv gestalten" am 28.1.2013 sowie „Der Montageleiter als Führungskraft & Coach" am 31.1.2013 abgerundet.

Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Kongress beträgt 2.095,- Euro zzgl. MwSt. Veranstaltungsort ist das Van der Valk Airporthotel Düsseldorf.

Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet auf www.montagetagung.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.