Montag, 25. September 2017

Effizientes Warehouse Management

Impressionen aus dem Turbomaschinenbau: HOFIM-Kompressor (High Speed Oil Free Integrated Motor), Foto: MAN Diesel & Turbo Schweiz AG
Die MAN Diesel & Turbo Schweiz AG hat am Standort Zürich, unterstützt durch die Wassermann AG, eine ganze Reihe von Supply-Chain-Management-Projekten mit der Einführung der Warehouse-Management-Lösung SAP WM abgeschlossen. Im Kern ging es zuletzt um die Optimierung der logistischen Arbeitsprozesse innerhalb des Lagers. Die Wassermann AG unterstützte den Turbomaschinenhersteller in der Konzeption, im Prozessdesign und in der Implementierung der WM-Prozesse im SAP.

Änderungen im Produktionskonzept am Standort Zürich, mit denen kürzere Durchlaufzeiten und eine Verkleinerung der Lagerflächen für die Geschäftseinheiten Oil & Gas sowie PrimeServ Turbo erreicht werden sollten, ermöglichten nach einem umfangreichen Change-Prozess und der Schaffung technischer Rahmenbedingungen eine effizientere Steuerung der Materialflüsse. Maßgabe war dabei, das gleiche Material auf verschiedenen Lagerfächern verwalten zu können, dieses elektronisch abzufordern und auch zu quittieren. Dafür wurde unter anderem die Abbildung ausgewählter SAP-Transaktionen auf modernen mobilen Endgeräten verwirklicht. Alle logistischen Prozessschritte können so in Echtzeit bestätigt werden.

Positives Feedback aus der Produktion

In einem fünf Monate dauernden Projekt konnte das Team aus verschiedenen Abteilungen bei MAN und externen Dienstleistern die optimierte Lagerlogistik umsetzen. Das Feedback der Produktion ist sehr positiv, denn das notwendige Material kann nun noch orts- und zeitgenauer angefordert werden. Zeitlich rückständiges Material wird jetzt direkt vom Wareneingang an die Produktion geliefert, ohne zusätzliche Schleifen und Verzögerungen. Am deutlichsten spüren die Logistikabteilung und der Wareneingang die Vorteile des Projekts. Jeder einzelne Schritt des Materialflusses kann jetzt exakt im SAP-System verfolgt werden. Es gibt einen klar definierten Verantwortungsübergang von der Logistik zur Produktion, in dem die Anlieferung an einen Produktionsversorgungsbereich durch die Logistik bestätigt wird.

Mit der neuen Systematik kann ebenso sehr flexibel auf alle logistischen Anforderungen der Ein- und Zwischenlagerung reagiert werden. „Der neue Lagerleitstand (Logistik-Cockpit) bringt uns eine neue Form der Bestandstransparenz, mit der proaktiv und zielgerichtet Schwachstellen erkannt und ausgemerzt werden können", berichtet Mayk Beregsasi, Head of Supply Chain Process Development & Projects bei der MAN Diesel und Turbo Schweiz AG.

„Wir freuen uns über den Erfolg des Projekts und das Vertrauen, das uns erneut entgegengebracht wurde", sagt Andreas Poles, Projektleiter bei der Wassermann AG. „Mit der Nutzung von SAP WM kann MAN in Zürich jetzt die Früchte einer Reihe von Prozessoptimierungen in Form einer äußerst schlanken und effizienten Lagerwirtschaft ernten."

Im vergangenen Jahr konnte über die erfolgreiche Neugestaltung der Planungsorganisation und -prozesse bei der MAN Diesel & Turbo Schweiz AG berichtet werden. Die Wassermann AG führte die SCM-Software wayRTS (Real Time Simulation) ein. Ein IT-gestützter Prozess sorgt seither für effizientere Termin-, Kapazitäts- und Ressourcenplanung sowie höhere Liefertreue.

Über MAN Diesel & Turbo

Die MAN Diesel & Turbo SE mit Sitz in Augsburg ist weltweit führender Anbieter von Großdieselmotoren und Turbomaschinen für maritime und stationäre Anwendungen. Das Unternehmen entwickelt Zweitakt- und Viertaktmotoren, die in Eigenproduktion oder von Lizenznehmern gefertigt werden und eine Leistung zwischen 450 kW und 87 MW erbringen. Darüber hinaus entwickelt und fertigt MAN Diesel & Turbo Gasturbinen bis 50 MW, Dampfturbinen bis 150 MW sowie Kompressoren mit Volumenströmen bis 1,5 Mio. m³/h und Drücken bis 1 000 bar. Turbolader, Verstellpropeller, Gasmotoren sowie chemische Reaktoren ergänzen das Produktportfolio. Das Liefer- und Leistungsspektrum von MAN Diesel & Turbo umfasst komplette Schiffsantriebssysteme, Turbomaschinensätze sowohl für die Öl- und Gas- als auch die Prozessindustrie sowie schlüsselfertige Kraftwerke. Unter der Marke MAN PrimeServ erhalten die Kunden weltweite Aftersales-Dienstleistungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 14 000 Mitarbeiter an mehr als 100 internationalen Standorten, insbesondere in Deutschland, Dänemark, Frankreich, der Schweiz, der Tschechischen Republik, Indien und in China. MAN Diesel & Turbo ist ein Unternehmen aus dem Geschäftsfeld Power Engineering der MAN SE, die im Aktienindex DAX der 30 führenden Unternehmen Deutschlands notiert ist.

Quelle: Pressemitteilung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.