Freitag, 24. November 2017

Mehr Kompetenzen im Leichtbau

Der Messeauftritt der Schweizer Bossard Gruppe auf der InnoTrans 2014 steht unter dem Motto "Light & Lean". Der Komplettanbieter für Verbindungs- und Montagetechnik stellt anspruchsvolle Befestigungslösungen für Leichtbauweisen sowie Services für schlankere Produktionsprozesse vor. Zusätzlich wird das zukunftsweisende Logistiksystem Bossard SmartBin gezeigt, zusammen mit der Weltneuheit SmartLabel. Die Präsentation im Speakers' Corner am 23. September zum Thema "Light & Lean: Innovative Verbindungstechnik- und Logistiklösungen für die Verkehrstechnik" rundet den Messeauftritt ab. Das vollständige Portfolio inklusive der Leistungen der Ende 2012 übernommenen KVT-Fastening wird Besuchern in Halle 8.2 am Stand 220 in Fachgesprächen, Videos und Showcases präsentiert.

Light: Produktlösungen optimiert für Leichtbaumaterialien

Leichtbaumaterialien wie Karbon, Aluminium, Glasfaser etc. bestimmen die Trends in der Industrie. Sie stellen aber auch besondere Anforderungen an die Verbindungstechnologie. Für die Verwendung in der Bahntechnik (Railway Technologies) eignen sich besonders die Produktlinien Bossard ecosyn sowie führende Marken wie bigHead, Huck, Nord-Lock, PEM und Southco. Die von der Bossard Gruppe angebotenen Komponenten werden hier hauptsächlich im Innenraum, Cockpit und bei den Sitzen eingesetzt. Sie sorgen bereits bei der Montage für Kosteneinsparungen, erhöhen im laufenden Betrieb die Zuverlässigkeit und die Sicherheit und verringern deutlich die Wartungsaufwände.

Insbesondere die bigHead-Lösungen empfehlen sich immer dann, wenn traditionelle Verbindungselemente an Grenzen stoßen oder es auf eine gewichtsoptimierte Fertigung ankommt. Aktuell umfasst das bigHead-Angebot der Bossard Gruppe 400 Standardausführungen. Weitere werden auf der InnoTrans erstmals dem Fachpublikum präsentiert.

Lean: Automatische Materialbewirtschaftung mit Bossard SmartBin flex

Ein weiteres Messe-Highlight stellt das Logistiksystem Bossard SmartBin flex dar. Es dient zur automatischen Materialbewirtschaftung von C-Teilen im Lager, in der Produktion und direkt am Arbeitsplatz. Die Bestandsüberwachung und Nachbestellung erfolgen vollautomatisch über Wiegesysteme. Bossard SmartBin flex eignet sich daher insbesondere für Unternehmen mit standardisierten Produktionsvorgängen. Diese profitieren von einer Verringerung ihrer Beschaffungs- und Lagerkosten, der Reduzierung der Aufwände zur Überwachung der Bestände sowie einer generell niedrigeren Kapitalbindung in diesem Bereich. In diesem Produktsegment präsentiert die Bossard Gruppe auch die Weltneuheit SmartLabel. Mit dem intelligenten Etikett, das Produktinformation und Bestellstatus anzeigt, wird auch direkt am Verbrauchsort nachbestellt.

Zukunftsorientiert: "Bossard Next Generation"

Die Bossard Gruppe stellt mit Next Generation ihre Lösung für Design- und Prozessoptimierung im Bereich Verbindungstechnologien vor. Generell werden dabei über permanente Verbesserungen und beschleunigte Innovationszyklen die Durchlaufzeiten verkürzt und Herstellkosten gesenkt. So steigern Unternehmen ihre Flexibilität und Produktivität und senken die Gesamtbetriebskosten (TCO). Bossard Next Generation analysiert Produktionsabläufe mit Wertstromanalysen, identifiziert Optimierungspotenziale und kombiniert sie mit dem tiefen Fachwissen sowie bewährten Werkzeugen und Lösungen der Bossard Gruppe.

Keynote zum Thema "Light & Lean: Innovative Verbindungstechnik- und Logistiklösungen für die Verkehrstechnik"

Im Rahmen einer Präsentation mit Praxisbeiträgen von bigHead und der Stadler Rail AG stellt die Bossard Gruppe anspruchsvolle Befestigungslösungen für Leichtbauweisen sowie Services für schlankere Produktionsprozesse im Transportbereich vor. Matthew Stevens gewährt einen Einblick in die vielfältigen Lösungsansätze, die mit bigHead-Verbindungstechnologien umgesetzt wurden. Das Beispiel der Stadler Rail AG zeigt eindrucksvoll, wie sich dort die Prozesse dank eines intelligenten Logistiksystems nachhaltig optimieren ließen. Der einstündige Vortrag findet ab 13:30 Uhr in englischer Sprache in der Speakers' Corner statt (Halle 15.2, Eingang Ost).

Gemeinsam vorwärtskommen mit "Proven Productivity"

Über eine Analyse entlang der gesamten Wertschöpfungskette der industriellen Fertigungstechnik hinweg findet die Bossard Gruppe Wege und Möglichkeiten, um Kosten zu optimieren, Durchlaufzeiten zu verringern und die Qualitätsstandards der eingesetzten Produkte laufend zu übertreffen. Diese gesamtheitliche Denkhaltung nennt Bossard "Proven Productivity".

Gesamtangebot in der Verbindungs- und Montagetechnik

Die Bossard Gruppe bietet ihren Kunden eine durchgängige Unterstützung in drei strategischen Kernbereichen: Angefangen mit der Evaluation des besten Verbindungsteils für das jeweils angedachte Einsatzszenario über ein begleitendes Anwendungs-Engineering bei der Produktentwicklung bis hin zur Einführung einer Kundenlogistik, die eine Reduktion oder gar Elimination von Beschaffungskosten entlang der gesamten Versorgungskette zum Ziel hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.