Freitag, 24. November 2017

Materialflussoptimierung und Kommissionierung mit Kanban

MyLeanFactory GmbH, Ingenieurbüro für Planungs- und Prozessberatung, realisiert in Hamburg einen Gebäudeneubau und eine Produktionsplanung in der Fahrzeugelektronik. Darüber hinaus schafft das Unternehmen aus Wa-cken mehr Flexibilität durch Stückzahl-1-Fertigung und optimiert den Materialfluss mit dem Zwei-Behälter-Kanban-Prinzip.

Moderne logistische Systeme haben einen hohen Einfluss auf die marktgerechte Produktion und damit auf den gesamten Unternehmenserfolg. Dabei zwingt besonders der verstärkte Kostendruck Unternehmen in aller Welt zur Ausnutzung von Einsparpotenzialen. Allerdings stellen direkte monetäre Größen nur eine Seite der Medaille dar. Flexibilität, Prozesssicherheit und Geschwindigkeit beschreiben die andere. Unter dieser Maßgabe hat sich MyLeanFactory bereits 2009 an die Realisierung eines ca. 7.000 m² großen Gebäude im Norden Hamburgs für die Montage von Komponenten in der Fahrzeugelektronik gemacht.

Das Gebäudekonzept sah eine Nutzung in zwei Stufen vor. 2009 wurden im ersten Schritt nur ca. 75% der Hallenfläche vom Kunden benötigt. Die anderen 25% wurden anderweitig vermietet. 2013 wurde die volle Nutzung des Gebäudes notwendig.

In der Zwischenzeit hatte MyLeanFactory die Montage von Elektronik Komponenten auf Stückzahl 1 umgestellt. Nun erforderten die steigenden Stückzahlen und die Vergrößerung des Produktspektrums, das Kommissionierlager in die Erweiterungsfläche auszudehnen und die Logistikfläche zu erweitern.

Alle zu kommissionierenden Materialien wurden im Zwei-Behälter-Kanban-Prinzip geplant. Der direkte Materialnachschub war in der Halle integriert. Kurze Behälteraustauschzeiten wurden erreicht und ausreichend Zeit geschaffen, um Nachschub aus dem Komponentenlager zu gewährleisten.

Darüber hinaus wurden die Wege zu den Einzelkomponenten verkürzt. Flexible Regalkonstruktion, die sowohl Europaletten als auch Kleinbehälter aufnehmen können und Gitterboxen, die auf Schubladen ausgezogen werden, sind für den Mitarbeiter einfach zugänglich. Die Kommissionierer sind begeistert. Im Schnitt wurden ihre Wege um ca. 20% verkürzt und die Mitarbeiter werden durch ergonomisch günstige Bewegungsabläufe entlastet.

Quelle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.