Montag, 26. Juni 2017
Ab sofort bietet Linde Material Handling für eine effiziente Produktionsversorgung den kompakten Schlepper Linde P20 und den Plattformwagen Linde W04. Weitere Einsatzbereiche des kompakten Schleppers sind Flughäfen, Krankenhäuser oder der Blumen-Großhandel.

Kompakter Schlepper unterstützt Lean Production

Lean Production wird in immer mehr Branchen zur Regel. Kleine und mittelständische Unternehmen folgen den Beispielen der großen Automobilhersteller und Maschinenbauer. Und sie übernehmen auch die logistischen Strategien einer schlanken Fertigung. Ab sofort bietet Linde Material Handling (MH) für eine effiziente Produktionsversorgung den kompakten Schlepper Linde P20. Das neue Fahrzeug mit einer Schleppleistung von zwei Tonnen erweitert das bisherige Schlepper-Angebot von Linde, das bereits einen Gewichtsbereich von drei bis 25 Tonnen abdeckt. Der neue Schlepper eignet sich unter anderem für den Einsatz bei beengten Raumverhältnissen.

Mehr...

© 2015 AVIDOK Engineering Support GmbH

Prozessoptimierung in Zeiten Industrie 4.0

Wenn man von Industrie 4.0 redet, was versteht man eigentlich darunter? Vereinfacht gesagt soll der Begriff die vierte industrielle Revolution bezeichnen. Dahinter steckt die Vernetzung intelligenter Produkte mit Lieferketten und Fabriken. Industrie 4.0 ist sozusagen ein Sammelbegriff für nächste große industrielle Innovationen.

Mehr...

(Von links) Gregor Karmowski (Leiter KVP-Projektabteilung), Christian Hutter (Geschäftsführer ideas & more GmbH) und Timo Mosca (Geschäftsführer der Mosca GmbH)

Mosca GmbH setzt auf kontinuierliche Verbesserung

Scheinbar Bewährtes in Frage stellen, offen sein für Neues, Innovationen angehen bevor es der Markt erzwingt. Unter diesen Prämissen hat die Mosca GmbH mit Sitz in Waldbrunn im Odenwald als zentralen Teil des Unternehmensmanagements einen umfassenden Prozess zur Effizienzsteigerung absolviert und in die Unternehmensausrichtung integriert. „Bei einer sich weltweit verschärfenden Wettbewerbssituation müssen wir uns frühzeitig auf die Zukunft vorbereiten und Einsparpotenziale realisieren sowie neue Marketingwege identifizieren“, so Firmeninhaber und Geschäftsführer Timo Mosca, der mit rund 830 Mitarbeitern in 65 Ländern auf allen Kontinenten vertreten ist.

Mehr...

Geschäftsführer Jörg Bald mit identytag Label aus der Produktionsanlage

Weltpremiere für die Produktion von RFID Labels und Tags

Nach einer mehr als einjährigen Konzeptions- und Realisierungsphase hat identytag®, der produzierende Unternehmensbereich der Waldemar Winckel GmbH & Co. KG, Bad Berleburg, jetzt eine neue High-Tech-Produktionsanlage in Betrieb genommen. "Mit einer zusätzlichen Jahreskapazität im dreistelligen Millionenbereich wird die weltweit einmalige Anlage nicht nur unsere Produktionskapazität bei RFID Labels und Tags deutlich steigern", erklärt identytag®-Geschäftsführer Jörg Bald. "Die innovative High-Tech Produktionslinie setzt zudem neue Maßstäbe für die Qualität und Vielfalt von RFID Kennzeichnungsprodukten."

Mehr...

Lean @ Ricola - wer will gefordert werden?

Production Systems 2015 - Die Leitveranstaltung für Lean Management, redaktioneller Beitrag von Daniel Kobler „Starker Franken: Exportindustrie leidet!" Schlagzeilen wie diese prägen seit Wochen die Schweizer Presse. Auch die Ricola AG ist angesichts dieser Situation gefordert und fokussiert auf gutschmeckende, qualitativ hochstehende Kräuterbonbons aus der Schweiz auf der einen Seite und das Einfordern von wirksamen Verbesserungen auf der anderen Seite.

Mehr...

SelectLineC

Flexible Lean-Konzepte oder High-Volume Fertigung

Lean Production setzt neue Trends: SEHO LeanSelect
Elektronikproduktionen, vor allem in High-Tech-Industrieländern, stehen zunehmend vor neuen Herausforderungen. Neben einer hohen Qualität bei gleichzeitig niedrigen Fertigungskosten zählen hierzu vor allem eine große Variantenvielfalt und die flexible Reaktion auf Nachfrageschwankungen. Mit der neuen LeanSelect stellen wir ein Selektiv-Lötsystem vor, das speziell für die Lean Production-Inselfertigung konzipiert ist und neben größtmöglicher Flexibilität einen außergewöhnlichen Return of Invest bietet. Die Baugruppeneingabe und -ausgabe erfolgt manuell auf zwei getrennten Transporten. Hierdurch können bis zu fünf Leiterplatten gleichzeitig bearbeitet werden, wobei die Arbeitsstationen entgegen dem Uhrzeiger U-förmig in der Anlage integriert sind und somit konsequent die Lean Production Richtlinien umsetzen. Das System bietet damit höchste Produktivität auf einer kleinen Fläche von nur 2,5 m².

Mehr...

duerst_friedrich

Eine Erfahrung auf dem Weg zur „Lernenden Organisation“

Redaktioneller Beitrag von Friedrich Karl Dürst, Head of Corporate Lean Management bei der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG in München
Die zunehmende Globalisierung und die Öffnung der Märkte fordert von Unternehmen eine ständige Adaption an neue Bedingungen. Neben den raschen Innovationszyklen verlangen Kunden günstigste Preise bei kurzen Lieferzeiten und höchster Qualität. Um als global agierendes Unternehmen auf diesen roten Ozeanen zu überleben, ist eine Anpassung alter Denkmuster und ein kontinuierlicher Verbesserungs- und Veränderungsprozess unumgänglich.

Mehr...

    Wie sieht die Produktion im Jahre 2030 aus?

Wie sieht die Produktion im Jahre 2030 aus?

Das FIR hat im Juni ein 26-seitiges Whitepaper zum Thema "Smart Operations" veröffentlicht. In dem Whitepaper beschreiben die Wissenschaftler des An-Instituts der RWTH Aachen, wie sich die Produktion bis zum Jahre 2030 wandeln wird und geben Handlungsempfehlungen an produzierende Unternehmen, damit diese auch in Zukunft ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern können.

Mehr...

LEAN-Production_2014

Production Systems – Leitveranstaltung für Lean Management

Am 19. und 20. Mai lädt Veranstalter Management Circle Lean-Experten nach Stuttgart ein. Lean ist in vielen Unternehmen angekommen. Doch Lean kennen und verstehen ist nur der Anfang, die Herausforderung ist es, die Prinzipien anzuwenden und weiter zu verbessern. Unter dem Motto „Erfolg = Fähigkeiten x Motivation x Ausrichtung" beleuchtet die „Production Systems 2015" die einzelnen Bausteine zum Erfolg. Am 19. und 20. Mai treffen sich in Stuttgart wieder Lean-Experten aus allen Branchen für neue Impulse und zum Wissensaustausch. Mitarbeiterführung im Lean-Prozess, Lean und die Industrie 4.0 sowie die Toyota-Kata stehen ebenso auf der Agenda wie die Frage, ob und wie Lean auch außerhalb der Produktion erfolgreich eingesetzt werden kann.

Mehr...

Stefan Geutjes

item nimmt erstmals an der World of Industry Automation 2015 in Istanbul teil

item nimmt zum ersten Mal an der World of Industry Automation teil. Was erwarten Sie sich?
Wir freuen uns auf viele gute Gespräche und Kontakte, die für beide Seiten wertvoll sind. Die WIN Eurasia schlägt eine wichtige Brücke zwischen den Kontinenten. item spürt seit einiger Zeit steigendes Interesse von Unternehmen in dieser Region an Lösungen für die moderne Produktion. Deswegen sind wir hier. Wir wollen unseren Kunden nahe sein und unser Netzwerk an Partnern vertiefen. Entscheidend ist, wie sie ihre Ideen für innovative Maschinen und Verfahren am besten umsetzen können.

Mehr...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.