Freitag, 24. November 2017

KMU gewinnen Vorsprung durch Einsatz innovativer Simulation mit Simio RPS

Packaging_2D
„Bisher waren unsere Fertigungspläne zu optimistisch und mit Sicherheitsbeständen und vielen Zusatzschichten am Wochenende sorgten wir für die Einhaltung unserer Liefertermine, was nicht selten zu einer deutlichen Verlustsituation geführt hat" stellt der Betriebsleiter eines mittelständischen Zulieferunternehmens aus Südniedersachsen fest.

„Mit dem Einsatz von Simio und dem Feinplanungs ADD-ON Simio® RPS ist diese Situation jetzt wesentlich verbessert worden und wir sind von „happy plans" zu einer realisitischen Feinplanung gekommen" freut sich der für den Bereich Metallverarbeitung verantwortliche Diplom-Ingenieur.

Simio® hilft bei Neuplanungen oder Veränderungen von dynamischen Prozessen diese vorab mit Hilfe eines Simulationsmodells zu überprüfen, bevor die Prozesse in der Realität aufgebaut bzw. verändert werden.

Die Dynamik der Prozesse wird u. a. durch Einbeziehung von Zufälligkeiten (z.B. Ressourcen-Ausfälle, Krankheitswellen, Lieferverzögerungen u. a.) dargestellt. Dadurch kommen man zu genauen, belastbaren Ergebnissen und kann seine Kosten senken, die Performance erhöhen, (Investitions-) Risiken dämpfen, Machbarkeiten untermauern sowie ‚Was-wäre-wenn'-Szenarien durchspielen und danach die beste Option implementieren.

Simio® Risk Based Planning & Scheduling (RPS) ist das praktische ADD-ON für bestehende Planungssysteme, das eine Risiko-Vorschau über die Einhaltung zugesagter Kundenliefertermine zur Verfügung stellt.

Es ist das Tool, um das Risiko für verspätete Liefertermine zu managen, das durch Variation und Unsicherheit in Prozessen und Lieferketten (Supply Chains) entsteht.

Simio® Risk Based Planning & Scheduling (RPS) bietet Feinplanung UND Scheduling in einem System.

So können bei der Herstellung der hochwertigen und aus vielen Einzelteilen bestehenden Metallkomponenten nun bereits im Voraus das Risiko für Auftragsverspätung und die damit zusammenhängenden Kosten bewertet werden.

Die Fertigungsplanung stützt sich dabei auf Daten, die aus dem eigenen Unternehmen stammen. Diese werden wahlweise online aus dem ERP- oder MES-System oder manuell durch Datenübertragung mit Hilfe standardisierter Schnitstellen (z.B. *.csv-Dateien) bereitgestellt.

Informationen über Verfügbarkeiten von Maschinen, über den Krankenstand der Mitarbeiter und die Liefertreue der Unterlieferanten bilden dazu u.a. die Basis. „Was wäre wenn" Beispiele unterstützen den Planer dabei, Szenarien früh genug durchzuspielen, um sich auf eine erhöhte Auftragslage oder den Ausfall von Ressourcen einzustellen.

Simulation ist das Werkzeug um diese komplexen Sachverhalte in der Praxis unserer Kunden zu analysieren.

Zahlreiche Möglichkeiten zur Analyse und Optimierung solch komplexer Prozesse in Produktion, Logistik und Supply Chain bietet die Software zur Erstellung von Simulationsmodellen Simio®.

Simio® verfügt nicht nur über eine beeindruckende 3D Animation. Auch die extrem schnelle Modellierung ohne Programmierkenntnisse und ein enormer Funktionsumfang bei trotzdem leichter Handhabung sind nur einige der herausragenden Eigenschaften der modernsten am Markt befindlichen Simulationssoftware.

Simio® beinhaltet vielseitige Potentiale u. a.:

  • optimale Auslastung der Ressourcen
  • effektiver und optimaler Einsatz von Investitionen
  • Optimierung von Pufferkapazitäten
  • Bestandsreduzierung
  • Durchlaufzeitoptimierung
  • optimaler Personaleinsatz
  • Planungssicherheit

Beeindruckende 3D Animation, extrem schnelle Modellierung ohne Programmierkenntnisse und ein enormer Funktionsumfang bei trotzdem leichter Handhabung sind nur einige der herausragenden Eigenschaften der modernsten am Markt befindlichen Simulationssoftware.

Gerade die leicht im Modell durch grafische Symbole zu definierende Prozesslogik bewerten unsere Kunden immer wieder als herausragendes Alleinstellungsmerkmal.

Der Umgang mit der Simulationssoftware ist in wenigen Tagen erlernt und die Realisierung des Einsatzes von Simio® Risk Based Planning & Scheduling (RPS) ist i.d.R. je nach Fertigungstiefe und Komplexitätsgrad der Prozesse nach einem Quartal erfolgt. Der Payback für diese leistungsstarken Tools stellt sich dann innerhalb weniger Monate ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.