Freitag, 24. November 2017

Testverwaltung inklusive schlankes Messdatenmanagement

Peak_Resource_Planner
Peak Solution, Spezialist für das Test- und Messdatenmanagement, stellt die neue Version 1.6 des Peak Resource Planners (PRP) vor. Als Lösung zur unternehmensweit transparenten Planung und Verwaltung zentraler Testressourcen verhindert der Peak Resource Planner teure und zeitraubende Belegungskonflikte. Im Mittelpunkt der neuen Version 1.6 steht eine Komponente, die Anwendern in Entwicklung und Qualitätssicherung neue Funktionalitäten erschließt: Der PRP File Server erlaubt es, den in PRP verwalteten Tests beliebige Binär- oder Textdateien zuzuordnen und an einem Speicherort abzulegen. Damit lässt sich sehr schnell und ohne großen Aufwand eine schlanke Lösung für Messdatenmanagement umsetzen.

In der Version 1.6 des Peak Resource Planners können jetzt Dateien den Tests zugeordnet, auf einem FTP-Server abgelegt und zentral archiviert werden. Der Zugriff auf die Dateien erfolgt dann direkt aus dem PRP oder unabhängig über FTP-Clients. Die Möglichkeit, zusätzliche Informationen per File Server dauerhaft mit der Testressourcenplanung zu verknüpfen und über den Peak Resource Planner zu verwalten, erweitert die Lösung zu einem schlanken Ressourcen-, Test- und Dokumentenmanagementsystem. Dies ist besonders für kleinere, entwickelnde Unternehmen oder Test- und Prüfdienstleister interessant, die bisher noch ohne Messdatenmanagementsystem arbeiten.

Testergebnisse, Kalibrierungsberichte und Versuchsbeschreibungen

Der Peak Resource Planner von Peak Solution zielt auf die Vermeidung von Belegungskonflikten bei der abteilungsübergreifenden Nutzung von Messgeräten, Messmitteln und anderen Ressourcen. In der neuen Version sind neben Messprotokollen und Testbeschreibungen auch technische Spezifikationen, Bedienhandbücher oder Kalibrierungsberichte von Messsystemen jederzeit speicher- und abrufbar. Auch Checklisten, umfangreichere Beschreibungen von Testszenarien, Erläuterungen zu Abläufen oder Vorschriften können so in einem sinnvollen Kontext abgelegt werden. Qualitätssicherungsmaßnahmen bleiben auf diese Weise auch nach Jahren dokumentiert und bequem recherchierbar. Ohne große Investitionen und zeitlichen Aufwand können Tester mit dem PRP File Server eine umfassende Dokumentation aufbauen und jederzeit schnell über alle Aspekte ihrer Tätigkeit Rechenschaft ablegen.

"Der Peak Resource Planner wurde ursprünglich als zentrales Planungs- und Verwaltungswerkzeug für Testressourcen entwickelt. Die neue Version integriert nun auch einfache Funktionen für Messdatenmanagement", erläutert Guido Schneider, Product Manager bei Peak Solution. "Die Idee dazu entstand parallel in mehreren Kundenprojekten. Das zeigt den hohen Bedarf für eine solche Anwendung. Gerade für kleinere, entwickelnde Unternehmen und Anbieter von Mess- und Prüfdienstleistungen, für die sich der Aufbau eines umfassenden Managementsystems nicht rentiert, ist das eine ideale und extrem schlanke Lösung."

Über Peak Resource Planner

In Unternehmen oder Instituten, die eine große Zahl verschiedener Testreihen fahren müssen, kann die Planung und Zuteilung von Testressourcen schnell zu Konflikten führen. Von der Belegung von Räumen und Prüfständen, über die Verwaltung von Testmustern, Messmitteln und Geräten bis hin zum Aufbau von Versuchsanordnungen und der Einteilung von Mitarbeitern reichen die in der Planung zu berücksichtigenden Faktoren. Die für den unternehmensweiten Einsatz in Testabteilungen optimierte Planungssoftware Peak Resource Planner, deren Entwicklung vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wurde, sorgt dafür, dass Testressourcen besser ausgelastet, Mehrfachbelegungen aber vermieden werden. Zentrale Komponente der Software ist die Führung von Belegungskalendern für unterschiedliche Arten und Hierarchien von Ressourcen. Der Peak Resource Planner unterstützt Anwender aktiv bei der Planung von Versuchen und vermeidet schon im Vorfeld Konflikte bei der Zuteilung von Testressourcen.

Quelle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.