Freitag, 24. November 2017

Prozessoptimierung durch RFC-Funktion

simus
Die Karlsruher simus systems GmbH automatisiert und flexibilisiert mit einem externen "Remote Function Call"-Dienst (RFC) Prozesse der Datenpflege im ERP-System von SAP. Damit können Unternehmen auf die Software simus classmate und deren Funktionen für eine selbsttätige Datenaufbereitung zugreifen. Die Kommunikation mit der Software via RFC ermöglicht, das SAP-System flexibel mit situationsbezogenen Prozessautomatisierungen, etwa zur Ableitung der Materialkurztexte aus der Klassifikation, zu ergänzen. Aufwendige ABAP-Programmierungen sind nicht nötig.

Mit der RFC-Funktionalität bietet simus systems Unternehmen, die das ERP-System von SAP nutzen, einen komfortablen und kostengünstigen Weg, Daten automatisiert aufzubereiten und die Vorteile von höherer Informationssicherheit und weniger Verwaltungsaufwand zu genießen. Über eine Server-Client-Kommunikation werden Informationen an die Software simus classmate übergeben, welche sie nach Firmenvorgaben neu strukturiert. Die Dienstleistung ergänzt das bestehende Automatisierungspotenzial von SAP-Systemen, bei denen schnelle und flexible Anpassungen an veränderte Anforderungen zumeist nicht in einem sinnvollen Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen, da aufwendige und kostenintensive ABAP-Programmierungen nötig wären.

Die Software simus classmate bereitet Datenbestände jeder Größe automatisch auf. Sie analysiert mittels unternehmensspezifisch definierbarer Regelwerke vorhandene Datensätze auf relevante Informationen, strukturiert diese wie gewünscht neu und stellt sie in einem beliebigen Format zur Verfügung, beispielsweise als SAP-konformen Materialstammsatz.

Die Kommunikation der beiden Softwaresysteme erfolgt über die in SAP integrierte RFC-Funktionalität. Allgemein zählen zu den "Remote Function Call"-Diensten Verfahren, mit denen Funktionen in einem entfernten System aufgerufen werden. Durch den RFC können Daten in ein oder aus einem SAP-System transportiert werden und so in nahezu jedem beliebigen Umfeld zur Verfügung stehen. Der Vorteil besteht darin, dass keine Zusatzsoftware in die SAP-IT-Architektur integriert werden muss und darüber hinaus der Prozess weiterhin vollständig innerhalb der SAP-Umgebung abläuft.

Per RFC wird aus SAP in einem synchronen Prozess der RFC-Server von simus classmate adressiert und gemäß der kundenspezifischen Konfiguration eines oder auch mehrere Regelwerke aktiviert. Die Ergebnisse der Datenaufbereitung fließen zurück nach SAP, wo sie weiterverarbeitet werden können. Anders als bei der Synchronisation gespiegelter Datenbanken, die zeitlich versetzt abläuft und einige Zeit dauert, sind die aufbereiteten Daten durch die RFC-Funktion nahezu sofort verfügbar. Unter dem Strich entsteht trotz der externen Systemanfrage ein Informationsfluss, der wie in einem nativen SAP-Prozess mit der gleichen Sicherheit abläuft.

Pressemitteilung simus systems GmbH Mittwoch 18. Juli 2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.