Mittwoch, 22. November 2017

inubit iPhone App macht BPM mobil


Als weltweit erstes Unternehmen macht die inubit AG, führender Anbieter von ganzheitlichem Business Process Management, BPM erstmals auch mobil nutzbar. Über die „inubit App for mobile BPM" ist es möglich, per iPhone bzw. iPod touch völlig zeit- und ortsunabhängig auf Geschäftsprozesse zuzugreifen, Aufgaben zu bearbeiten und Geschäftsdaten einzusehen. Die inubit iPhone App steht ab sofort im Apple Store (iTunes) kostenlos zum Download bereit. Mit dieser App wird inubit der steigenden Akzeptanz des iPhones auch im Business-Bereich gerecht. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch für andere Mobile Devices Lösungen an.

Über die inubit iPhone App können Mitarbeiter und Manager, die oft auf Reisen sind oder an mobilen Arbeitsplätzen arbeiten, medienbruchfrei und aktiv in die Unternehmensprozesse eingebunden werden. Dies ist für alle Prozesse möglich, die über die inubit BPM-Suite 5.3 gesteuert oder überwacht werden. Zu den wichtigsten Funktionen gehört die Bearbeitung von Aufgaben und Formularen inklusive Delegation und Eskalation. Damit die einzelnen Aufgaben vom Benutzer einfach zugeordnet und schneller bearbeitet werden können, sind die Verbindungen zwischen Aufgaben und Prozessmodellen übersichtlich dargestellt. Mobile Mitarbeiter können neue Prozesse über sogenannte Ad hoc-Tasks starten. Während laufende Prozesse über den Process Monitor fachlich überwacht werden können, visualisieren Dashboards Geschäftsdaten und Kennzahlen in Echtzeit. Über die inubit iPhone App ist der mobile Zugriff auf Business Process Diagrams, Organigramme und Systemdiagramme möglich, wichtige Dokumente können aus dem Dokumenten-Management einfach abgerufen und bei Bedarf auch bearbeitet werden.

Produktive Nutzung
Anwender können die inubit iPhone App mit der internen, in ihrem Unternehmen im Einsatz befindlichen inubit BPM-Suite 5.3 verbinden und sie so direkt produktiv nutzen. Die entsprechenden Servereinstellungen lassen sich einfach anpassen. Zusätzlich steht ein Prozesspaket zur Verfügung, über das die notwendigen Workflows für die Anbindung des iPhones „Out-of-the-Box" bereitgestellt werden. Um bestehende Formulare „iPhone-tauglich" zu machen, können die verwendeten Task-Module leicht konfiguriert werden. Eine umfassende Dokumentation erläutert die Einbindung der iPhone App in die produktiven Geschäftsprozesse.

Anders als konventionelle Mobility-Lösungen erlaubt es die Kombination aus inubit iPhone App und inubit BPM-Suite, beliebige Prozesse zu konfigurieren und dabei die Mobile Devices optimal zu integrieren. Eine weitere Besonderheit der inubit iPhone ist, dass die gewohnt einfache Bedienung nun auch für den mobilen Anwender der inubit BPM-Suite gewährleistet ist.

Neben den Standardfunktionen der Prozessinteraktion erlaubt die inubit iPhone App auch die Nutzung der spezifischen iPhone-Funktionen. Hierbei können Fotos oder Diktate ebenso wie die GPS-Positionsinformationen sehr leicht in die Formulare und damit in die Prozessverarbeitung im Unternehmen übernommen werden. Dies führt zu einem ganzen Spektrum neuer Anwendungsbereiche.

Showcase & Screencast
Um einen ersten Eindruck von der „inubit App for mobile BPM" zu erhalten, hat inubit einen Showcase erstellt, der über den in der App vorkonfigurierten Default-Server nutzbar ist. Als Beispielszenario dient der Schadensbearbeitungsprozess einer Versicherungsgesellschaft.

Ein Screencast ist hier zu finden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.