Mittwoch, 22. November 2017
84721916 - Produktionsschritte in der Industrie © Eisenhans

Kostensichtbarkeit und Produktrentabilität durch Enterprise-Produkt optimieren

Die TG Missouri Corporation, ein führender US-amerikanischer Automobilzulieferer mit Sitz in Perryville, Missouri, hat sich für aPriori, einem führenden Anbieter von Softwarelösungen für das Produktkostenmanagement, entschieden. Das Unternehmen, das Lenkräder, Airbags, Seitenformteile und Kunststoffverkleidungskomponenten zur Verbesserung des Fahrzeugkomforts, des Erscheinungsbildes und der Sicherheit herstellt, wird die Software zur Identifizierung und Priorisierung von Gelegenheiten zur Kosteneinsparung, zur Festlegung von Material-, Arbeits- und Maschinenzielkosten und zur Verringerung der Kosten in der Produktentwicklungsphase einsetzen.

TG Missouri wird die aPriori-Plattform gemeinsam mit der Kostenrechnungsabteilung einsetzen, um Kosteneinsparmöglichkeiten bei der Werkzeugausstattung zu priorisieren, Produktionspläne zu optimieren und die Kosten für Einzelteile und Baugruppen zu senken.

„Bei TG Missouri wollen wir die beste Kostenstruktur erreichen, indem wir zunächst die Qualität des Prozesses von Beginn an sicherstellen und Qualitätsprobleme in späteren Phasen eliminieren“, sagte Mike Pyle, General Manager of Engineering bei TG Missouri. „Durch den Einsatz der aPriori-Plattform können wir unnötige Produktentwicklungskosten frühzeitig identifizieren und eliminieren. Davon profitieren sowohl unsere Kunden in der Automobilindustrie als auch deren Endkunden.“

Die Architektur der Produktkostenmanagement-Plattform von aPriori ist darauf ausgelegt, Informationen über Bauteile bis hin zu kompletten Produkten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Die Software setzt CAD und intelligente Kostenmodelle zur schnellen Feststellung von möglichen Herstellungsmethoden und Produktkosten wirksam ein. Dabei wird eine detaillierte Herstellungsanalyse und Kalkulation durchgeführt, die die Auswirkung von Änderungen auf Produktdesign, Materialien, Herstellungsprozesse, jährliches Volumen und Produktionsstandort in Echtzeit in Zahlen ausdrückt und visualisiert. aPriori ermöglicht es Unternehmen weiterhin, Produktkostendaten aus verschiedenen Systemen und Datenbanken zusammenzufassen, mit dem Ziel Informationen über Produktkosten zwischen allen am Produktlebenszyklus beteiligten Abteilungen auszutauschen. Dies beinhaltet den Import komplexer Fertigungsstücklisten aus ERP-, PLM- und anderen Unternehmensanwendungen. Die aPriori Lösung enthält auch eine Business Intelligence-Plattform, die in übersichtlichen Reports und Dashboards Informationen für das Management von Design, Produktion, Wertanalyse und Beschaffung auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten darstellen bzw. liefern kann.

„TG Missouri verdankt seinen Erfolg den qualitativ hochwertigen Produkten und der hohen Wertschätzung für die Kunden in der Automobilindustrie“, sagte Stephanie Feraday, President und CEO von aPriori. „Mit unserer Software erhält das Unternehmen die Möglichkeit, diese Vorzüge weiter auszubauen, indem Gelegenheiten zur Kostensenkung erkannt werden und damit mehr Zeit und Ressourcen für die Entwicklung innovativer Produkte zur Verfügung steht.“

Über TG Missouri

Die TG Missouri Corporation ist eine Tochtergesellschaft von Toyoda Gosei Co., Ltd. mit Hauptsitz in Kiyosu, Präfektur Aichi, Japan. Toyoda Gosei Co., Ltd. wurde 1949 gegründet und ist ein führender Hersteller von LEDs sowie Gummi- und Kunststoffteilen für Automobile. Heute bietet Toyoda Gosei mit 100 Werken und Niederlassungen in 18 Ländern und Regionen weltweit eine breite Palette an qualitativ hochwertigen Produkten. Durch das flexible, integrierte globale Versorgungssystem und den Einsatz modernster Technologien für Automobilsicherheit, -komfort und Umweltschutz bestätigt Toyoda Gosei seinen weltweit ansässigen Kunden immer wieder seinen qualitativ hochwertigen und innovativen Service.

Über die APRIORI business solutions AG

Mit aPriori-Software und -Serviceleistungen können Fertigungs- und Produktinnovationsunternehmen bares Geld durch Produktkostensenkungen einsparen. Mit aPrioris Echtzeit-Produktkostenschätzungen können Konstrukteure, Einkäufer und Produktionsmitarbeiter bessere Entscheidungen treffen und so die Produktkosten reduzieren. Dank aPriori können Hersteller Produkte zu Zielkosten auf den Markt bringen, Einsparungen bei Nacharbeiten maximieren und eine Überbezahlung für beschaffte Teile vermeiden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.