Dienstag, 19. September 2017

Reha-Klinik Ob der Tauber zertifiziert


rehaobdertauberDie Rehaklinik Ob der Tauber hat für ihr Qualitätsmanagement nach ISO 9001 Brief und Siegel vom TÜV Süd erhalten. Im Fokus des QM-Systems stehen bessere Leistungen und die Zufriedenheit der Patienten. Ein Beispiel für die konkreten Änderungen: Verkürzung von Wartezeiten am Tag der Aufnahme durch die Einführung von Patientenkoordinatoren. Ein systematisches Qualitätsmanagement ermöglicht die klare Organisation von Abläufen auf hohem Niveau - unabhängig von Zufällen oder der Tagesform der Mitarbeiter.
Zudem wird durch das Erfassen und Prüfen der Abläufe ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess in Gang gesetzt. "Unser QM-System nach QMS Reha ist spezifisch auf die Anforderungen einer Rehaklinik ausgerichtet. Wir haben hiermit ein Instrument, um alle Abläufe und Managementaufgaben darzustellen und dadurch etliche Verbesserungen für unsere Patienten zu erreichen", sagt Klinikdirektor Siegbert Heyen. Und er fügt als Beispiele an: Schnellere Planung des Rehabilitationsablaufes und die bessere Abstimmung der Therapeuten.

Von einem wirksamen QM-System profitieren alle Seiten: Die Mediziner erhalten mehr Freiraum für ihre Kernaufgaben. Das Pflegepersonal und die Therapeuten werden in der Verantwortung gestärkt. Und die Patienten werden infolgedessen besser betreut.

"Qualitätsmanagement wird im Gesundheitswesen zum selbstverständlichen Führungsinstrument", so Tobias Huttner von TÜV Süd im Rahmen der Zertifikatsübergabe an die Klinik in Bad Mergentheim. Das haben die Rehakliniken der RehaZentren Baden-Württemberg frühzeitig erkannt.

. . .

Quelle und vollständiger Artikel hier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.