Montag, 25. September 2017

Fertigungs-Potenziale konsequenter nutzen

AMB
PTW mit neuem Gemeinschaftsstand „Innovationstour Metallbearbeitung – Trends von morgen" auf der AMB 2010

Um in einem turbulenten Wettbewerbsumfeld bestehen zu können, sind Rationalisierung und Produktivitätssteigerung in der Zerspanungstechnik auch zukünftig ständige Herausforderungen. Nur die Berücksichtigung mehrerer Themenfelder, wie zum Beispiel Technologieentwicklung, Energieeffizienz oder Lean Machining, ermöglichen die ganzheitliche Erschließung notwendiger Potenziale für Anwender, Maschinenhersteller und Werkzeugproduzenten.

Ein Thema für die AMB, internationale Ausstellung für Metallbearbeitung, die vom 28. September bis 2. Oktober 2010 zum zweiten Mal auf der Messe Stuttgart, direkt neben dem Stuttgarter Flughafen, an den Start gehen wird. Unter dem Motto "Innovationstour Metallbearbeitung – Trends von morgen" wird das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der Technischen Universität Darmstadt in der Halle 5 wieder einen Gemeinschaftsstand organisieren. Gemeinsam mit rund 25 Ausstellern informiert das PTW auf 540 Quadratmetern in den fünf Themenclustern Energieeffizienz, Lean Machining, Mikrozerspanung, CAD-CAM und Titanzerspanung kompakt über die wichtigsten Trends und Neuentwicklungen rund um die Zerspanungstechnologie.

Innovative Unternehmen aus dem Bereich der Zerspanungstechnologie zeigen auf dem Gemeinschaftsstand ihre aktuellen Forschungsergebnisse und neuesten Entwicklungen. Das Ziel des gemeinsamen Clusterstands ist es, sowohl dem Management in Produktionsunternehmen als auch Zerspanungstechnikern, Meistern, und Entwicklungsingenieuren in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen die wichtigsten Innovationen in fünf hochaktuellen Themenschwerpunkten spannend und greifbar aufzuzeigen und Impulse für deren erfolgreiche Umsetzung zu geben. Begleitet wird der Partnerstand durch kurze Vortragsveranstaltungen, die in diesem Jahr an allen fünf Tagen direkt auf dem Stand stattfinden und bei denen Referenten der ausstellenden Unternehmen über zukunftsweisende Trends rund um die Zerspanung informieren werden.

Die Anmeldung zur „Innovationstour Metallbearbeitung – Trends von morgen" auf der AMB 2010 ist ab sofort möglich. Interessierte Unternehmen wenden sich direkt an das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die AMB ist das Schaufenster des Werkzeugmaschinen-Weltmarktes in Deutschland und rangiert in der Rangliste der Branchenfachmessen hierzulande auf Platz 2, direkt nach der EMO. Bis zum Messestart am 28. September 2010 werden wieder rund 1.200 Aussteller und zirka 70 vertretene Unternehmen erwartet. Jeder vierte Aussteller wird aus dem Ausland erwartet, insgesamt rechnet die Messe Stuttgart mit mehr als 25 vertretenen Ländern. Es zeichnet sich schon heute ab, dass wieder alle 9 Messehallen belegt sein werden und damit 105.000 Quadratmeter Bruttoausstellungsfläche. Erwartet werden mehr als 75.000 Besucher aus 60 Ländern.

Flyer AMB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.