Sonntag, 25. Juni 2017
Logo AKJ

Schlanke Standard-Prozesse weltweit ausrollen

Automobilhersteller und größere Zulieferer stehen permanent vor der Herausforderung, ihre Prozesse auf ein neues Niveau zu heben und weltweit zu harmonisieren. Die Aufgabe für das Management ist dabei zweigeteilt: Die Implementierung schlanker Prozesse erfordert kontinuierliche Arbeit und ständige Suche nach neuen Optimierungsmöglichkeiten.

Die Lean-Standards müssen geeignet eingestellt, kommuniziert und weltweit umgesetzt werden - gleichzeitig gilt es, die Standorte mit in die Festlegung neuer Standards einzubeziehen – nur so gelingt eine nachhaltige Akzeptanz und eigene Verantwortlichkeit.

Im Rahmen des 30. AKJ-Jahreskongresses berichten die Unternehmen Magna und Schaeffler, wie man sich auf die oben angeführten Herausforderungen einstellt hat und mit welcher Vorgehensweise es gelingt, die Lean- und Restrukturierungs-Aktivitäten in den Werken insgesamt auf Kurs zu halten und weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus sind viele weitere spannende Key-Notes und Fachbeiträge eingeplant. Das aktuelles Programm am 15./16. April 2015 sieht in der Übersicht wie folgt aus:

  • Key-Note Vorträge des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Fordwerke Deutschland Bernhard Mattes und des Vorsitzenden der Geschäftsführung Volkswagen Sachsen Prof. Dr. Siegfried Fiebig,
  • Podiumsdiskussion mit Valerie Haller (ZDF) nach dem Impulsvortrag von Dr. Janssen (PwC) zur Trends und Entwicklung der Autoindustrie im globalen Wettbewerb,
  • Key-Note Vorträge am zweiten Kongresstag des Vorstandsmitgliedes der GAZ Group Dr. Albrecht Köhler und Produktionsvorstands von Festo Dr. Claus Jessen,
  • weitere Vorträge/Beiträge insgesamt mit den Unternehmen AUDI, BMW, Bosch, Continental, Daimler, Deutz, DHL Supply Chain, Ford, GAZ Group (RUS), BLG/Grenzebach Automation, HTW, IPL, MAN, Magna, Opel, odelo Group, PwC, SMART (F), Schaeffler, SMR Automotive, Volkswagen, Volkswagen Sachsen, ZeMA, ZF Friedrichshafen (SB) - u.a.
  • Preisverleihung des elogistics award 2015
  • Fachausstellung zu innovativen Lösungen in der Logistik,
  • Intensivseminare zu den Themen Lieferantenentwicklung, Neugestaltung von Versorgungskonzepten und Lean Six Sigma,
  • Werkstouren bei Bosch, Ford, ZF.
Quelle
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.