Sonntag, 20. August 2017
     in-GmbH und Prozesslernfabrik CiP der TU Darmstadt haben Digital Teamboard entwickelt     © 2017 ksdesign-online.de

Die Kombination aus Lean und Industrie 4.0

Neue Optimierungsmöglichkeiten von Produktionsprozessen in der Smart Factory durch digitale Shopfloor-Lösung. Fertigungsabläufe transparenter und effizienter gestalten – das Web-fähige Digital Teamboard der in-integrierte informationssysteme GmbH macht dies möglich.

Die Produktion mit allen wichtigen Kenngrößen wird auf digitalen Whiteboards oder mobilen Endgeräten visualisiert und in betriebliche Abläufe integriert. Kennzahlen lassen sich konsistent und automatisch aus vorhandenen Datenquellen abbilden und der Shopfloor lässt sich realitätsnah darstellen. Aktuelle Zustände und Störungen werden sofort angezeigt. Problemursachen können analysiert und in einen digitalen PDCA-Prozess überführt werden. Optimierungsmaßnahmen können definiert, zugewiesen und deren Umsetzung kann verfolgt werden. Das Produkt wurde gemeinsam mit der Prozesslernfabrik CiP der TU Darmstadt entwickelt und bietet eine optimale Symbiose aus bewährten Lean Management-Methoden und Industrie 4.0-Technologie für das digitale Shopfloor-Management.

Die in-GmbH stellt auf Basis ihrer IoT-Plattform „sphinx open online“ nutzbringende Anwendungen für die Industrie 4.0 bereit. Diese sind im Shopfloor und auf mobilen Endgeräten anwendbar. Die Lösungen ermöglichen die Visualisierung, Steuerung und Optimierung von Fertigungsabläufen durch die einfache Anbindung, intelligente Verknüpfung und Verarbeitung von Daten aus verschiedenen Systemen und Anlagen.

Das „sphinx open Digital Teamboard“ eignet sich für die digitale Unterstützung der Lean-Management-Prozesse. Damit lassen sich beispielsweise Produktions- und Qualitätskennzahlen darstellen sowie Wertstromanalysen mit Ist-Zustand aller Prozesse und Arbeitsschritte vornehmen. Außerdem ermöglicht die Lösung das Aufsetzen bzw. die Erweiterung des KVP-Prozesses und Alarmierungen bei Prozessabweichungen aus Basis-Realdaten. Kurz- und langfristige Verbesserungsmaßnahmen können nach der PDCA-Methode erfasst und deren Wirksamkeit kann durch Analysemöglichkeiten verifiziert werden. So fungiert das „sphinx open Digital Teamboard“ als Kommunikationsplattform für die Mitarbeiter.

„Diese offene Plattform zur individuellen Gestaltung von Businessabläufen stellt produktionsrelevante Kenngrößen einfach dar. Das digitale Abbild der Produktion ist die Basis für diverse Auswertungen. Das Digital Teamboard ist rollenbasiert, anwenderspezifisch, erweiterbar und besitzt eine anpassbare Oberfläche, die auf unternehmens- oder produktionsspezifische Belange angepasst werden kann. Die einfache Installation und die zentrale Administration bieten eine Reihe von Vorteilen – auch in Kombination mit digitalen Andon Boards. Dies eröffnet neue Optimierungsmöglichkeiten in der Smart Factory mit den Mitteln der Industrie 4.0“, erklärt Siegfried Wagner, Geschäftsführer der in-GmbH.

Die Vorteile im Überblick:
  • sphinx open Digital Teamboard zur Produktions-Visualisierung
  • 100% Web-Fähigkeit mit Unterstützung von allen mobilen Endgeräten
  • Papierlose und effiziente Kommunikation mit dem Produktionsteam
  • Abbildung von Prozessschritten nach dem Plan-Do-Checkt-Act-Prinzip
  • Chart-Darstellungen von Produktions- und Qualitätskennzahlen
  • Abbildung von Problemursachen und deren Abhängigkeiten
  • Zur Nutzung in der Werkhalle und auf dem mobile Device
  • Kombinierbar mit dem digitalen Andon Board
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.