Montag, 18. Juni 2018
  • Klang des Erfolgs

    Klang des Erfolgs

    Autor: Olaf GüntherPreis: EUR 24,99E-Book: EUR 21,99HardcoverSeiten: 326Verlag: Wiley-VCH, WeinheimAuflage: 1. Auflage April 2018Sprache: deutschISBN-13: 978-3-527-50941-6 Mehr ...
  • 46340116 - Mid Adult Foreman With Digital Tablet At Warehouse © Tyler Olson | fotolia.com

    Zukunftstechnologien im Griff

    Mensch-Maschine-Kommunikation kann so einfach sein – zumindest, wenn Besucher beim Rundgang über die Hannover Messe neue Robotergenerationen begrüßen. In diesem Jahr war das Interesse an den maschinellen Helfern besonders groß, ein gutes Zeichen für einen offenen Umgang mit den Technologien der Mehr ...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
65358913 - Businessman hand working © mik38 fotolia.com

Industrie 4.0 allerorten – der Mensch wird degradiert zum „Dirigenten der Wertschöpfung“!

Kaum ein Unternehmen, welches etwas auf sich hält, kommt auf der Hannover Messe Industrie 2016 ohne das Marketing-Label „Industrie 4.0“ aus. Egal ob Siemens, Bosch Rexroth, König&Bauer oder SEW Eurodrive alle Hersteller von Maschinen, Automationstechnik, Software oder Komponenten haben sich auf die Kommunikationsfähigkeit ihrer Produkte versteift und zeichnen eine neue Welt, in der der Mensch nur noch eine untergeordnete Rolle zu spielen scheint. Hier die „Autonome Fabrik“ da das „Autonome Fahren“, Roboter führen intelligente arbeiten durch, Autos kommunizieren untereinander und der Mensch wird degradiert zum „Dirigenten der Wertschöpfung“.

Ist das Alles ein Traum oder ein konkretes Ziel?

Unbestritten gibt es heute immense - fast unglaubliche - technische und kommunikative Möglichkeiten auf Grund der gigantischen Fortschritte in der Digitaltechnik der letzten Jahre.

Internet, Softwaretechnologie, Miniaturisierung bei Aktoren und Sensoren, Mikrosystemtechnik und innovative, neue Materialen lassen heute technische Lösungen Wirklichkeit werden, die noch vor wenigen Jahren ins Reich der Utopie verbannt waren.

Lean-Erfahrene wissen, dass die Wertschöpfung immer durch die Kunden definiert wird.

  • Wer ist also Kunde von Industrie 4.0 und wie wird der Wert von Industrie 4.0-Lösungen definiert?
  • Wer hat ein Interesse daran, dass Produktionsprozesse autonom ablaufen, Maschinen miteinander kommunizieren oder Autos ohne menschliches Zutun von A nach B fahren?
Es wird in Zukunft sicherlich viele innovative, für den Kunden „wertvolle“ Lösungen und Produkte aus dem Umfeld von „Industrie 4.0“ geben. Bei aller Euphorie für das technisch Machbare und die für die Anbieter nicht unbeträchtlichen geschäftlichen Potentiale, sollten die Anbieter jedoch keinesfalls die Kundenbedürfnisse außer Acht lassen.

Karl Heinz Döppler
Herausgeber LEANmagazin

Schreiben Sie mir Ihre persönliche Meinung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung

Newsletter abonnieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.